Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Durch Christus neue Schöpfung

Zeitpunkt der letzten Bearbeitung

Samstag, 16.01.2021, 00.02 Uhr


Aktuelles

Veranstaltungen

und Seminare

 

Bibelnachmittage in Gummersbach

 

Gastgeber:

Bibelgemeinde Gummersbach e. V.

Wo:
Hohe Straße 26, 51643 Gummersbach

 

Wann:

Sonntag, 09.06.2019, 15.00 Uhr

Thema:
Gott mit Freuden dienen aus einem von ihm geschenkten neuen Leben (Römerbrief, Kapitel 7).

 

 

 

 

Beiträge (chronologisch)

 

2021

 

Freitag, 15.01.2021 (2. KW)

Heute erscheinen sechs neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 11,1-10

Auslegung zu Römerbrief 11,11-15

Auslegung zu Römerbrief 11,16-24

Auslegung zu Römerbrief 11,25-26 

Auslegung zu Römerbrief 11,26b-32

Auslegung zu Römerbrief 11,33-36

 

2020

 

Mittwoch, 30.12.2020 (49., 51. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 10,5-9

Auslegung zu Römerbrief 10,10-21

Donnerstag, 30.11.2020 (46., 47., 48. KW)

Heute erscheinen drei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 9,22-29

Auslegung zu Römerbrief 9,30-33

Auslegung zu Römerbrief 10,1-4

Donnerstag, 05.11.2020 (44., 45. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 9,6-13

Auslegung zu Römerbrief 9,14-21

Dienstag, 27.10.2020 (41., 42., 43. KW)

Heute erscheinen drei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,31-37

Auslegung zu Römerbrief 8,38-39

Auslegung zu Römerbrief 9,1-5

Samstag, 03.10.2020 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,29-30

Donnerstag, 24.09.2020 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,26-28

Freitag, 18.09.2020 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,14-25

Freitag, 11.09.2020 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,1-13

Donnerstag, 03.09.2020 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 7,13-25

Freitag, 28.08.2020 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 7,7-12

Donnerstag, 20.08.2020 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 7,1-6

Donnerstag, 13.08.2020 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,15-23

Sonntag, 09.08.2020 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,12-14

Freitag, 31.07.2020 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,1-11 Teil 2

Samstag, 25.07.2020 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,1-11 Teil 1

Donnerstag, 09.07.2020 (28. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 5,14-21

Auslegung zu Römerbrief 5,12-14

Freitag, 26.06.2020 (26. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 5,1-11

Auslegung zu Römerbrief 4,13-25

Samstag, 30.05.2020 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 4,1-12

Freitag, 22.05.2020 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 3,25b-31

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Seminartexten.

Seminar zum Römerbrief 3,21-25a

Donnerstag, 23.04.2020 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 3,9-20

Freitag, 17.04.2020 (16. KW)

Heute erscheinen drei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 2,1-16
Auslegung zu Römerbrief 2,17-29
Auslegung zu Römerbrief 3,1-8

 

2019

Freitag, 30.08.2019 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 1,16-32

Donnerstag, 22.08.2019 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung zum Römerbrief

Donnerstag, 15.08.2019 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 6,7-18

Freitag, 09.08.2019 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,19-6,6

Dienstag, 06.08.2019 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,13-18

Donnerstag, 18.07.2019 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,1-12

Donnerstag, 11.07.2019 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,21-31

Donnerstag, 04.07.2019 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,8-20

Donnerstag, 27.06.2019 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,23-4,7

Donnerstag, 20.06.2019 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,15-22

Freitag, 14.06.2019 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,10-14

Donnerstag, 06.06.2019 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,1-9

Donnerstag, 23.05.2019 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,15-21

Donnerstag, 16.05.2019 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,11-14

Donnerstag, 09.05.2019 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,1-10

Donnerstag, 02.05.2019 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,11-24

Montag, 29.04.2019 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,1-10

Donnerstag, 18.04.2019 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,29-50,26

Freitag, 12.04.2019 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,1-28

Donnerstag, 04.04.2019 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 48

Donnerstag, 28.03.2019 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 46,28-47,31

Freitag, 22.03.2019 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,16-46,7

Sonntag, 17.03.2019 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,1-15

Freitag, 08.03.2019 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,18-34

Freitag, 01.03.2019 (8., 9. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,1-17

Auslegung 1. Mose 43,15-34

Donnerstag, 14.02.2019 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,28-43,14

Freitag, 25.01.2019 (3., 4. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,1-27 (4. KW)

Auslegung 1. Mose 41 (3. KW)

Donnerstag, 10.01.2019 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 40

 

2018

Dienstag, 25.12.2018 (51. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Predigten.

"Weihnachten - Eine Einladung zur selbstvergessenen Freude am ewigen Vater und seinem ewigen Sohn"

Predigt über Johannes 5,30-47
Predigt über Johannes 5,16-29

Donnerstag, 13.12.2018 (50. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 39

Donnerstag, 06.12.2018 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 38

Donnerstag, 29.11.2018 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 37

Freitag, 23.11.2018 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 33

Donnerstag, 15.11.2018 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 32

Freitag, 09.11.2018 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 31,1-32,1

Freitag, 02.11.2018 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 30,25-43

Donnerstag, 25.10.2018 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,31-30,24

Freitag, 19.10.2018 (42. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,1-30

Donnerstag, 11.10.2018 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 28,10-22

Donnerstag, 04.10.2018 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 27,30-28,9

Donnerstag, 27.09.2018 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 26,34-27,29

Donnerstag, 20.09.2018 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 25,19-33

Montag, 17.09.2018 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 22

Donnerstag, 06.09.2018 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 21,1-21

Donnerstag, 30.08.2018 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 20

Freitag, 24.08.2018 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 19

Freitag, 17.08.2018 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 18

Donnerstag, 09.08.2018 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 17

Donnerstag, 02.08.2018 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 16

Donnerstag, 26.07.2018 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 15

Freitag, 20.07.2018 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 13,3-14,24

Freitag, 13.07.2018 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 12,4-13,2

Donnerstag, 05.07.2018 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung in die Abrahamsgeschichte 1. Mose 12-25

Donnerstag, 28.06.2018 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,15-23

Freitag, 22.06.2018 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,1-10

Donnerstag, 14.06.2018 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,14-21

Sonntag, 10.06.2018 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,12-14

Dienstag, 29.05.2018 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,1-11

Donnerstag, 24.05.2018 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 4,9-25

Donnerstag, 17.05.2018 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,27-4,8

Freitag, 11.05.2018 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,9-20

Donnerstag, 03.05.2018 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,1-8

Donnerstag, 26.04.2018 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,17-29

Donnerstag, 19.04.2018 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,1-16

Donnerstag, 12.04.2018 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 42

Donnerstag, 05.04.2018 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,15-41,26

Sonntag, 01.04.2018 (12., 13. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,6-15 (13. KW)

Auslegung zu Hiob 38,39-40,5 (12. KW)

Donnerstag, 15.03.2018 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 38,1-38

Samstag, 10.03.2018 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 36-37

Donnerstag, 01.03.2018 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 34-35

Freitag, 23.02.2018 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 33

Donnerstag, 15.02.2018 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 32

Donnerstag, 08.02.2018 (6. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 31

Samstag, 03.02.2018 (5. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 30

Samstag, 27.01.2018 (4. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 29

Donnerstag, 18.01.2018 (3. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 28

Samstag, 13.01.2018 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Bibelleseplan.

Bibelleseplan (Beitrag)

Donnerstag, 04.01.2018 (1. KW)

Heute erscheint ein Bibelleseplan für das Neue Jahr.

Bibelleseplan für das Neue Jahr

 

2017

Donnerstag, 21.12.2017 (51. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Weihnachtspredigt 2017 "Das Vorrecht, Gottes Kind zu sein"

Freitag, 08.12.2017 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 27

Donnerstag, 30.11.2017 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 25-26

Sonntag, 26.11.2017 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 24,1

Samstag, 18.11.2017 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 23

Freitag, 10.11.2017 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 22

Freitag, 03.11.2017 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 21

Donnerstag, 26.10.2017 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 20

Donnerstag, 12.10.2017 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 19,13-29

Donnerstag, 05.10.2017 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 18,1-19,12

Donnerstag, 28.09.2017 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 17

Donnerstag, 21.09.2017 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 16

Donnerstag, 14.09.2017 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 15

Donnerstag, 07.09.2017 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 13,13-14,22

Freitag, 01.09.2017 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 12,1-13,12

Donnerstag, 24.08.2017 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 11

Donnerstag, 17.08.2017 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 9,11-10,22

Donnerstag, 10.08.2017 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 8,1-9,10

Freitag, 04.08.2017 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 15-25

Freitag, 28.07.2017 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 4-14

Samstag, 22.07.2017 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 1-3

Donnerstag, 13.07.2017 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 3. Johannesbrief

Donnerstag, 06.07.2017 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 2. Johannesbrief

Donnerstag, 29.06.2017 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,14-21

Donnerstag, 22.06.2017 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,4-13

Donnerstag, 15.06.2017 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,17-5,3

Freitag, 09.06.2017 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,7-16

Donnerstag, 01.06.2017 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,1-6

Freitag, 26.05.2017 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 3,11-24

Freitag, 19.05.2017 (20.  KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,29-3,10

Freitag, 12.05.2017 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,7-28

Donnerstag, 04.05.2017 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 1,1-2,6

Donnerstag, 17.04.2017 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Gott spricht Sünder gerecht - gerechterweise

Donnerstag, 20.04.2017 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 6-7

Donnerstag, 06.04.2017 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 4-5

Donnerstag, 30.03.2017 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 5,12-20

Donnerstag, 23.03.2017 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 4,13-5,11

Donnerstag, 16.03.2017 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 3,1-4,12

Donnerstag, 09.03.2017 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,19-2,26

Donnerstag, 02.03.2017 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,1-18

Donnerstag, 23.02.2017 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Hiob 1-3

1)       Thema => Gottes Zusagen im Evangelium gelten dir, aber du kriegst Gott durch sie nicht in den Griff und kannst keine Ansprüche ihm gegenüber erheben.

 

9,6)Es ist nicht so, dass die Zusagen, die Gott (den Israeliten) gemacht hat, versagt hätten. Denn nicht alle Israeliten gehören zum wahren Israel.

 

-          „dass die Zusagen versagt hätten“ => Der Hauptvorwurf vieler jüdischer Schriftgelehrter gegenüber Paulus bezog sich hierauf. Sie meinten, dass das Evangelium nicht die Erfüllung alttestamentlicher Zusagen verkünde und auch nicht herbeiführe. Dies war der Vorwurf, den ihm die jüdischen Schriftgelehrten seiner Zeit gemacht haben. Es gab wenigstens zwei Gründe dafür:

  • Die Mehrheit der Juden glaubten dem Evangelium nicht. Daher konnte es nicht die Erfüllung der Zusagen sein, die Gott den leiblichen Nachkommen Abrahams gegeben hatte.
  • Nichtjuden konnten dem Evangelium zufolge die Erfüllung der Zusagen an Abraham erfahren, ohne sich unter das Gesetz zu stellen.

Den Vorwürfen würde Paulus zustimmen, wenn jeder leibliche Israelit als wahrer Nachkomme Abrahams anzusehen sei. Denn dann wäre die zentrale Zusage im Evangelium nicht mehr gültig, dass alle, die an Jesus Christus glauben, gerettet werden. Dann würden nur Juden gerettet und Nichtjuden müssten jüdisch werden, um gerettet zu werden.

-          „nicht alle Israeliten gehören zum wahren Israel“ => Paulus begegnet diesen Vorwürfen mit diesem kurzen aber grundlegenden Hinweis. Es gibt unter den leiblichen Nachkommen Abrahams, Isaaks und Jakobs eine Zweiteilung: Die einen glauben der Zusage Gottes nicht und die anderen glauben an sie. Er entfaltet diesen Grundsatz in 9,7-29 und macht deutlich, dass die Zugehörigkeit zu Gottes geistlichem Volk schon immer nicht auf leiblicher Abstammung beruhte, sondern auf Gottes freier Gnadenwahl. Diese freie Gnadenwahl ermöglicht eine Erfüllung der Zusagen in zweifacher Weise:

  • Die Zusagen an Abraham und seine Nachkommen können „eingeengt“ werden auf diejenigen unter ihnen, die (nach Gottes Erwählung) glauben.
  • Die Zusagen an Abraham und seine Nachkommen können erweitert werden auf Nichtjuden, die (nach Gottes Erwählung) glauben.

-          Anwendung: Gott erfüllt seine Zusagen an allen, die daran glauben. Wir, die wir nicht zum alttestamentlichen Bundesvolk gehörten, dürfen nun im neuen Bund Seite an Seite mit jüdischen Gläubigen die Vorzüge dieses Bundes genießen: Vergebung der Sünden, ewiges Leben, ungetrübte Gemeinschaft mit Gott. Durch Jesus Christus gehören wir zur Familie Gottes hinzu. Das sollen wir nicht wie eine Selbstverständlichkeit ansehen, sondern als ein großes Wunder. Gott hat uns mehr gegeben, als vom Alten Bund her zu erwarten war. Du hast Gottes Zusagen im Glauben angenommen, im Glauben an Jesus gelten sie dir. In solchem Glauben kannst und sollst du Heilsgewissheit haben.

In den folgenden Vers spricht Paulus dann über Gottes Gnadenwahl. Er will damit den Juden seiner Zeit klarmachen, dass sie keinen Anspruch auf Gottes Gnade erheben können, nur weil sie leiblich zum Volk Israel gehören. Wir können dies auch auf uns anwenden. Gottes Zusagen gelten dir, aber du kriegst damit Gott nicht in den Griff. Das möchte ich anhand der Ausführungen von Paulus in 9,7-13 vertiefen.

 

 

 

7)Auch gehören nicht alle leiblichen Nachkommen von Abraham zu seinen wahren Kindern. Sondern: „Durch Isaak wird Gott dir Nachkommenschaft hervorrufen.“

 

-          „sondern“ => Paulus meint: „Sondern es ist so, wie geschrieben steht“. Er zitiert 1.Mo. 21,12.

-          „durch Isaak“ => In diesem zitierten Vers spricht Gott zu Abraham und bestätigt den Wunsch seiner Frau Sara: Ismael, der ältere Sohn von der Nebenfrau Hagar soll zusammen mit ihr aus der Familie Abrahams ausgeschlossen werden. Er soll nicht zusammen mit Isaak, dem Sohn von Abraham und Sara, Erbe der Zusagen Gottes an ihn sein. Gott bestätigt, dass er Isaak und dessen Nachkommen als Erben seiner Zusagen ausgesucht hat. Die jüdischen Schriftgelehrten zu Paulus Zeiten hätten sich darüber gewundert, warum Paulus diesen Vers als Begründung dafür anführt, dass nicht alle leiblichen Israeliten zu Abrahams Kindern zählen. Für sie kam damit lediglich zum Ausdruck, dass nicht alle leiblichen Kinder Abrahams Erben sind. Es ist nur der Isaak. Und von Isaaks Kindern zählen dann auch nicht alle leiblichen Nachkommen zu den Erben. Esau, der ältere, wird ausgeschlossen, Jakob wird erwählt. Für Paulus kommt aber etwas anderes in der Geschichte der Erzväter zum Ausdruck: dass nämlich grundsätzlich keiner von den Nachkommen Abrahams, Isaaks und Jakobs Erbe der Zusagen Gottes ist, nur weil er leiblich von ihnen abstammt.

 

8)Was bedeutet das? Die Kinder, die nur leiblich von ihm abstammen, sind keine Kinder Gottes. Sondern die Kinder der Zusage, die zählt er zur wahren Nachkommenschaft von Abraham. 9)Denn dieses Wort der Schrift ist in ihrem Wesen eine Zusage: „Um diese Zeit werde ich wiederkommen. Und dann wird Sara einen Sohn haben.“

 

-          „die Kinder der Zusage“ => Gemeint sind Kinder, die Gott gemäß seiner Zusage aus Gnade hervorgebracht hat. Sara war bis ins hohe Alter unfruchtbar gewesen. Dass sie und Abraham doch noch einen Sohn bekamen, war ein übernatürliches Wunder Gottes. Gott machte mit der Geburt Isaaks folgendes deutlich: Dass sich seine Zusagen erfüllen, hängt von seiner Gnade ab, nicht von menschlicher Kraft. Diejenigen, die seine Zusagen empfangen, sind übernatürlich von Gott gezeugt. In 3,21-4,25 hat Paulus betont, dass ein Mensch allein durch den Glauben an Jesus Christus gerettet wird. Dies bleibt bei seinen Ausführungen über die wirksame Gnade Gottes bestehen, wenn auch im Hintergrund. Hier jetzt wird offensichtlich der Glaube auch als Schöpfung Gottes angesehen. „Kinder der Zusage“, das sind Menschen, die der Zusage glauben. Vor allem aber sind es Menschen, die Gott durch seine Zusage und gemäß seiner Zusage hervorgebracht hat. Die Zusage Gottes beinhaltet seine Gnade, die dem Glauben vorangeht und ihn hervorbringt. Das vertieft Paulus am Beispiel von Jakob und Esau.

 

10)Aber es ist nicht nur dies, sondern auch bei Rebekka war es so. Bei ihr war es ja so, dass sie durch einen Geschlechtsakt mit Isaak, unserem Vorfahren, Kinder empfing.

 

-          „auch bei Rebekka war es so“ => Es ist erst einmal nicht klar, was bei Rebecca so war wie bei Sara. Die Antwort kommt in Vers 12: An ihr erging, wie bei Sara, eine Zusage Gottes, durch die festgelegt wurde, welcher ihrer Söhne die Zusagen erben sollte.

-          „es ist nicht nur dies“ => Paulus will hier wohl andeuten, dass es bei der Zusage Gottes an Rebekka gegenüber der an Sara noch eine Steigerung gibt. Und zwar geht es um die Deutlichkeit, dass es nicht die leibliche Nachkommenschaft ist, die die Zusagen erbt. Bei Isaak hätte man noch einwenden können, dass es um die richtige leibliche Mutter ging: Ismael stammte nur von der Nebenfrau Abrahams, Isaak von seiner Hauptfrau. Aber in der nächsten Generation handelt es sich um zwei Söhne einer Mutter, unter den Gott eine Auswahl trifft.

-          „durch einen Geschlechtsakt“ => Wörtlich heißt es hier „von einem“. Die Übersetzungen beziehen dies gewöhnlich auf Isaak. Dieses „von einem“ ist aber ganz betont und soll wohl eine Steigerung gegenüber der vorhergehenden Generation zum Ausdruck bringen. Dass Jakob und Esau einen Vater haben, ist nichts Besonderes gegenüber der Tatsache, dass Ismael und Isaak beide von Abraham abstammen. Jakob und Esau stammen gegenüber Ismael und Isaak von einer Mutter ab, ja. Aber es ist noch mehr: Sie sind in einem Zeugungsakt ihres Vaters Isaak gezeugt worden. Wenn die leibliche Abstammung eine Bedeutung haben soll, dann doch hier bei Zwillingsbrüdern. Die können doch nicht, was den Empfang der Zusage anbetrifft, getrennt werden! Doch, macht Paulus klar. Und wenn sogar hier das Prinzip der göttlichen Auswahl greift, dann ist noch klarer: Die leibliche Abstammung von Abraham, Isaak und Jakob allein ist noch kein Hinweis darauf, ob jemand Erbe der Zusagen Gottes ist oder nicht.

 

11)Denn die Kinder waren noch nicht geboren und hatten weder Gutes noch Böses getan. Es sollte aber der Vorsatz Gottes durch seine Auswahl bestehen bleiben, 12)nicht aufgrund von Werken, sondern aufgrund dessen, der beruft.

 

-          „denn“ => Paulus macht in den Versen 11 und 12a einen Einschub. Darin erläutert er, in welcher Situation Rebecca die Zusage für einen ihrer Söhne empfing. Sie empfing die Zusage vor der Geburt ihrer Zwillinge. Es gab also nichts, womit sich Jakob für den Empfang der Zusage in Stellung gebracht hätte.

-          „der Vorsatz Gottes“ => Gemeint ist ein Plan, den Gott vorher gefasst hat. Abraham, Isaak und Jakob wurden einem vorher von Gott gefassten Plan gemäß zu Empfängern seiner Zusage. Sie hatten keinen Anspruch darauf, sondern Gott hat sich ihnen in freier Gnade zugewandt.

-          „durch seine Auswahl“ => Gott verwirklicht seinen vorher gefassten Plan dadurch, dass er sich bestimmte Menschen aussucht und zu Empfängern seiner Zusage macht.

-          „bestehen bleiben“ => Gott achtet darauf, dass bei der Errettung von Menschen ein Grundsatz bestehen bleibt, nämlich der, dass niemand irgendwelche Ansprüche anmelden kann. Paulus bringt dies in 12a zur Sprache.

-          „nicht aufgrund von Werken“ => In Vers 11 wies Paulus darauf hin, dass Gott seinen Plan zur Rettung Jakobs schon vor dessen Geburt gefasst hatte. Hier geht Paulus noch einen Schritt weiter und sagt, dass Gott seinen Plan unabhängig von allem gefasst hat, was Jakob jemals tun und lassen würde. Dass sich Gott Jakob als Empfänger seiner Zusage ausgesucht hat, ist Ausdruck einer Gnade, die Jakob sich nicht verdienen und auf die er nie einen Anspruch erheben kann.

-          „aufgrund dessen, der beruft“ => In seinen Ausführungen zur Rechtfertigung des Gottlosen hat Paulus sehr stark den Gegensatz von verdienstlichen Werken und dem Glauben herausgestellt. Ein Mensch wird von Gott allein durch den Glauben an Jesus gerecht gesprochen. Er hat dabei vorausgesetzt, dass Glaube, wie er ihn versteht, kein Verdienst auf unserer Seite ist, mit dem wir Ansprüche gegenüber Gott anmelden können. Im Gegenteil, wer dem Evangelium glaubt, meldet keine Ansprüche an, sondern empfängt die Vergebung der Sünden als reinen Gnadenakt Gottes.

Hier in 9,12 spricht Paulus einen Gegensatz von Werken und Gottes Berufung an. Er gräbt hier noch eine Schicht tiefer und scheint tatsächlich davon auszugehen, dass Gott bei der Auswahl von Menschen auch keinen Glauben ihrerseits mitberücksichtigt. Zwar empfangen sie die Zusage allein durch den Glauben, aber dass sie das tun ist keine Grundlage dafür, dass Gott sie ausgesucht hat. Dass ein Mensch die Zusage durch den Glauben empfängt, liegt an der wirksamen Berufung durch Gott.

-          „der beruft“ => Wenn Paulus von der Berufung zum Glauben durch Gott spricht, meint er mehr, als dass einer zum Glauben aufgerufen wird und sich dann selbst entscheidet, ob er glaubt oder nicht. Der Glaube ist für Paulus eine Schöpfung des wirksamen Rufes Gottes. Wie gesagt: Es geht Paulus vom Zusammenhang her darum, uns jegliches Anspruchsdenken auszutreiben. Was er nicht macht, ist, dass er die Gültigkeit der Zusage Gottes für dich und mich in Frage stellt.

 

12b)Gott sagte zu Rebekka: „Der Ältere wird dem Jüngeren dienen.“ 13)Dement-sprechend sagt Gott in der Schrift: „Jakob habe ich geliebt, aber Esau habe gehasst.“

 

-          „Gott sagte zu Rebekka“ => Paulus hat seinen Einschub beendet: „Also gemäß des Grundsatzes, wonach beim Empfang der Zusage allein Gottes Vorsatz, seine Auswahl und wirksame Berufung zählen, sagte Gott zu Rebekka: …“

-          „geliebt … gehasst“ => Für uns sind Liebe und Hass vor allem Gegensätze von Gefühlen. Dies tritt für Paulus an dieser Stelle aber zurück. Es geht um den Vorsatz Gottes, mit der er sich Jakob als Empfänger seiner Zusage ausgesucht hat und nicht Esau.

-          Anwendung: Es geht Paulus nicht darum, die allgemeine Zusage, die im Evangelium an alle Menschen gerichtet wird, vom Tisch zu fegen. Gott hat aus Liebe seinen Sohn für die Welt, für alle Menschen, hingegeben. Paulus will euch nicht zum Grübeln darüber führen, ob Gott euch liebt. Das tut er. Was er in diesen Versen will, ist jegliches Denken auf Anspruch in uns auszumerzen. Wir können Gott mit nichts, weder mit unseren Werken noch mit unserem Glauben in eine Schuld uns gegenüber bringen. Wir können aus nichts einen Anspruch auf Gottes Gnade ableiten. Gott gibt uns feste Zusagen, die aufrichtig er an jeden Menschen ausrichtet und die im Glauben empfangen werden. Aber durch diese Zusagen und durch unseren Glauben kriegen wir Gott nicht in den Griff. Gott hat dir schon viel Gnade erwiesen. Wenn du an Jesus glaubst, kannst du dies bezeugen. Durch alle Gnade, die Gott dir schon erweisen hat, kommt er nicht in die Pflicht, dir auch weiterhin Gnade zu erweisen. Du hast keinen Anspruch auf Gottes Gnade, sonst ist die Gnade nicht mehr Gnade, sondern Pflichtübung Gottes. Mach aus dem Glauben keine Leistung, die Gott belohnen müsste! Hüte dich davor, den Glauben als ein Instrument zu betrachten, mit dem du Gott manipulieren kannst! Denn der echte Glaube, der vertrauensvoll und demütig Gottes Zusagen empfängt, ist eine Gabe Gottes. Es ist Gnade, wenn du glauben kannst. Gottes Zusagen gelten dir, sie werden im herzlichen Vertrauen auf Jesus empfangen. Dazu wirst du im Evangelium auch eingeladen und aufgerufen. Lass dir Gottes Gnadenwahl dazu dienen, dass du im selbstvergessenen und frohen Glauben auf Gottes Zusagen bei Jesus bleibst!

Paulus spricht von der Gnadenwahl Gottes, um zu belegen, dass das Evangelium doch die endzeitliche Botschaft ist, durch die Gott alle seine Zusagen erfüllt. An dieser Wirksamkeit des Evangeliums brauchen wir nicht zu zweifeln, da ein Großteil des Volkes Israel ihm immer noch nicht glaubt. Die Mehrheit der Israeliten zur Zeit von Paulus konnten nicht akzeptieren, dass durch das Evangelium der Vorrang des jüdischen Volkes gegenüber den anderen Völkern aufgehoben wird. Ihre Vorstellung war, dass auch bei der Vollendung der Herrschaft Gottes der Vorrang Israels bestehen bleibt. Dies ist für Paulus ein unakzeptables Anspruchsdenken. Gott sprengt durch das Evangelium solches Anspruchsdenken, nicht dadurch, dass er weniger gibt als zugesagt, sondern mehr als man erwarten konnte. Wenn du alles Anspruchsdenken aufgibst, wirst du erkennen, dass Gott so wie er im Evangelium verkündet wird, groß und herrlich vor allen Menschen dasteht. Du empfängst, wenn du der Zusage glaubst, so wie jeder andere Gläubige auch, so viel, dass es alle Vorstellungskraft sprengt. Du empfängst in Jesus Christus, dem Sohn Gottes, Gott selbst.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?