Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Durch Christus neue Schöpfung

Zeitpunkt der letzten Bearbeitung

Samstag, 16.01.2021, 00.02 Uhr


Aktuelles

Veranstaltungen

und Seminare

 

Bibelnachmittage in Gummersbach

 

Gastgeber:

Bibelgemeinde Gummersbach e. V.

Wo:
Hohe Straße 26, 51643 Gummersbach

 

Wann:

Sonntag, 09.06.2019, 15.00 Uhr

Thema:
Gott mit Freuden dienen aus einem von ihm geschenkten neuen Leben (Römerbrief, Kapitel 7).

 

 

 

 

Beiträge (chronologisch)

 

2021

 

Freitag, 15.01.2021 (2. KW)

Heute erscheinen sechs neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 11,1-10

Auslegung zu Römerbrief 11,11-15

Auslegung zu Römerbrief 11,16-24

Auslegung zu Römerbrief 11,25-26 

Auslegung zu Römerbrief 11,26b-32

Auslegung zu Römerbrief 11,33-36

 

2020

 

Mittwoch, 30.12.2020 (49., 51. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 10,5-9

Auslegung zu Römerbrief 10,10-21

Donnerstag, 30.11.2020 (46., 47., 48. KW)

Heute erscheinen drei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 9,22-29

Auslegung zu Römerbrief 9,30-33

Auslegung zu Römerbrief 10,1-4

Donnerstag, 05.11.2020 (44., 45. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 9,6-13

Auslegung zu Römerbrief 9,14-21

Dienstag, 27.10.2020 (41., 42., 43. KW)

Heute erscheinen drei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,31-37

Auslegung zu Römerbrief 8,38-39

Auslegung zu Römerbrief 9,1-5

Samstag, 03.10.2020 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,29-30

Donnerstag, 24.09.2020 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,26-28

Freitag, 18.09.2020 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,14-25

Freitag, 11.09.2020 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,1-13

Donnerstag, 03.09.2020 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 7,13-25

Freitag, 28.08.2020 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 7,7-12

Donnerstag, 20.08.2020 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 7,1-6

Donnerstag, 13.08.2020 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,15-23

Sonntag, 09.08.2020 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,12-14

Freitag, 31.07.2020 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,1-11 Teil 2

Samstag, 25.07.2020 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,1-11 Teil 1

Donnerstag, 09.07.2020 (28. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 5,14-21

Auslegung zu Römerbrief 5,12-14

Freitag, 26.06.2020 (26. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 5,1-11

Auslegung zu Römerbrief 4,13-25

Samstag, 30.05.2020 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 4,1-12

Freitag, 22.05.2020 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 3,25b-31

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Seminartexten.

Seminar zum Römerbrief 3,21-25a

Donnerstag, 23.04.2020 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 3,9-20

Freitag, 17.04.2020 (16. KW)

Heute erscheinen drei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 2,1-16
Auslegung zu Römerbrief 2,17-29
Auslegung zu Römerbrief 3,1-8

 

2019

Freitag, 30.08.2019 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 1,16-32

Donnerstag, 22.08.2019 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung zum Römerbrief

Donnerstag, 15.08.2019 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 6,7-18

Freitag, 09.08.2019 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,19-6,6

Dienstag, 06.08.2019 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,13-18

Donnerstag, 18.07.2019 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,1-12

Donnerstag, 11.07.2019 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,21-31

Donnerstag, 04.07.2019 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,8-20

Donnerstag, 27.06.2019 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,23-4,7

Donnerstag, 20.06.2019 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,15-22

Freitag, 14.06.2019 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,10-14

Donnerstag, 06.06.2019 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,1-9

Donnerstag, 23.05.2019 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,15-21

Donnerstag, 16.05.2019 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,11-14

Donnerstag, 09.05.2019 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,1-10

Donnerstag, 02.05.2019 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,11-24

Montag, 29.04.2019 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,1-10

Donnerstag, 18.04.2019 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,29-50,26

Freitag, 12.04.2019 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,1-28

Donnerstag, 04.04.2019 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 48

Donnerstag, 28.03.2019 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 46,28-47,31

Freitag, 22.03.2019 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,16-46,7

Sonntag, 17.03.2019 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,1-15

Freitag, 08.03.2019 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,18-34

Freitag, 01.03.2019 (8., 9. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,1-17

Auslegung 1. Mose 43,15-34

Donnerstag, 14.02.2019 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,28-43,14

Freitag, 25.01.2019 (3., 4. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,1-27 (4. KW)

Auslegung 1. Mose 41 (3. KW)

Donnerstag, 10.01.2019 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 40

 

2018

Dienstag, 25.12.2018 (51. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Predigten.

"Weihnachten - Eine Einladung zur selbstvergessenen Freude am ewigen Vater und seinem ewigen Sohn"

Predigt über Johannes 5,30-47
Predigt über Johannes 5,16-29

Donnerstag, 13.12.2018 (50. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 39

Donnerstag, 06.12.2018 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 38

Donnerstag, 29.11.2018 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 37

Freitag, 23.11.2018 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 33

Donnerstag, 15.11.2018 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 32

Freitag, 09.11.2018 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 31,1-32,1

Freitag, 02.11.2018 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 30,25-43

Donnerstag, 25.10.2018 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,31-30,24

Freitag, 19.10.2018 (42. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,1-30

Donnerstag, 11.10.2018 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 28,10-22

Donnerstag, 04.10.2018 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 27,30-28,9

Donnerstag, 27.09.2018 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 26,34-27,29

Donnerstag, 20.09.2018 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 25,19-33

Montag, 17.09.2018 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 22

Donnerstag, 06.09.2018 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 21,1-21

Donnerstag, 30.08.2018 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 20

Freitag, 24.08.2018 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 19

Freitag, 17.08.2018 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 18

Donnerstag, 09.08.2018 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 17

Donnerstag, 02.08.2018 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 16

Donnerstag, 26.07.2018 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 15

Freitag, 20.07.2018 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 13,3-14,24

Freitag, 13.07.2018 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 12,4-13,2

Donnerstag, 05.07.2018 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung in die Abrahamsgeschichte 1. Mose 12-25

Donnerstag, 28.06.2018 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,15-23

Freitag, 22.06.2018 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,1-10

Donnerstag, 14.06.2018 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,14-21

Sonntag, 10.06.2018 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,12-14

Dienstag, 29.05.2018 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,1-11

Donnerstag, 24.05.2018 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 4,9-25

Donnerstag, 17.05.2018 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,27-4,8

Freitag, 11.05.2018 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,9-20

Donnerstag, 03.05.2018 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,1-8

Donnerstag, 26.04.2018 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,17-29

Donnerstag, 19.04.2018 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,1-16

Donnerstag, 12.04.2018 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 42

Donnerstag, 05.04.2018 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,15-41,26

Sonntag, 01.04.2018 (12., 13. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,6-15 (13. KW)

Auslegung zu Hiob 38,39-40,5 (12. KW)

Donnerstag, 15.03.2018 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 38,1-38

Samstag, 10.03.2018 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 36-37

Donnerstag, 01.03.2018 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 34-35

Freitag, 23.02.2018 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 33

Donnerstag, 15.02.2018 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 32

Donnerstag, 08.02.2018 (6. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 31

Samstag, 03.02.2018 (5. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 30

Samstag, 27.01.2018 (4. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 29

Donnerstag, 18.01.2018 (3. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 28

Samstag, 13.01.2018 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Bibelleseplan.

Bibelleseplan (Beitrag)

Donnerstag, 04.01.2018 (1. KW)

Heute erscheint ein Bibelleseplan für das Neue Jahr.

Bibelleseplan für das Neue Jahr

 

2017

Donnerstag, 21.12.2017 (51. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Weihnachtspredigt 2017 "Das Vorrecht, Gottes Kind zu sein"

Freitag, 08.12.2017 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 27

Donnerstag, 30.11.2017 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 25-26

Sonntag, 26.11.2017 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 24,1

Samstag, 18.11.2017 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 23

Freitag, 10.11.2017 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 22

Freitag, 03.11.2017 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 21

Donnerstag, 26.10.2017 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 20

Donnerstag, 12.10.2017 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 19,13-29

Donnerstag, 05.10.2017 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 18,1-19,12

Donnerstag, 28.09.2017 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 17

Donnerstag, 21.09.2017 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 16

Donnerstag, 14.09.2017 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 15

Donnerstag, 07.09.2017 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 13,13-14,22

Freitag, 01.09.2017 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 12,1-13,12

Donnerstag, 24.08.2017 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 11

Donnerstag, 17.08.2017 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 9,11-10,22

Donnerstag, 10.08.2017 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 8,1-9,10

Freitag, 04.08.2017 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 15-25

Freitag, 28.07.2017 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 4-14

Samstag, 22.07.2017 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 1-3

Donnerstag, 13.07.2017 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 3. Johannesbrief

Donnerstag, 06.07.2017 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 2. Johannesbrief

Donnerstag, 29.06.2017 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,14-21

Donnerstag, 22.06.2017 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,4-13

Donnerstag, 15.06.2017 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,17-5,3

Freitag, 09.06.2017 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,7-16

Donnerstag, 01.06.2017 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,1-6

Freitag, 26.05.2017 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 3,11-24

Freitag, 19.05.2017 (20.  KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,29-3,10

Freitag, 12.05.2017 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,7-28

Donnerstag, 04.05.2017 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 1,1-2,6

Donnerstag, 17.04.2017 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Gott spricht Sünder gerecht - gerechterweise

Donnerstag, 20.04.2017 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 6-7

Donnerstag, 06.04.2017 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 4-5

Donnerstag, 30.03.2017 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 5,12-20

Donnerstag, 23.03.2017 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 4,13-5,11

Donnerstag, 16.03.2017 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 3,1-4,12

Donnerstag, 09.03.2017 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,19-2,26

Donnerstag, 02.03.2017 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,1-18

Donnerstag, 23.02.2017 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Hiob 1-3

Die Rettung von „ganz Israel“ am Ende ist Ausdruck seiner grundlosen Gnade;

ð  Röm. 11,26b-32

 

 Dies entspricht dem, was geschrieben ist: „Der Retter wird aus Zion kommen und die Nachkommen Jakobs von all ihrer Gottlosigkeit befreien. 27)Darin erfüllt sich der Bund, den ich mit ihnen geschlossen habe, dass ich ihnen ihre Sünden vergebe.“

 

-          „der Retter wird aus Zion kommen“ => Paulus zitiert hier aus Jes.59,20: „Der Erlöser wird für Zion kommen.“ Bemerkenswert ist, dass Paulus eine kleine Änderung hat. Statt „für Zion“ heißt es bei ihm „aus Zion“. Manche Ausleger nehmen an, dass er hier aus einer alttestamentlichen Lesart zitiert, die uns heute nicht mehr erhalten ist. Es ist aber naheliegender anzunehmen, dass Paulus hier bewusst von einer Tradition ausgeht, die den Berg Zion mit dem himmlischen Jerusalem gleichsetzt. Dies entspricht der heilsgeschichtlich neuen Situation, die mit Christus gekommen ist. Die Stelle bei Jesaja besagt, dass Gott zu seinem Berg Zion kommen und sein dort versammeltes Volk retten wird. Jetzt ist Gottes Sohn im Auftrag Gottes bereits gekommen und hat dem Berg Zion und dem Volk Gottes die Erlösung gebracht. Gemäß Hebr. 12,22-24 ist der Berg Zion dadurch identisch geworden mit dem himmlischen Jerusalem. Von dort regiert Jesus bereits jetzt, dort ist Gottes endgültige Herrschaft Wirklichkeit. Alle, die zum Glauben an Christus kommen, finden sich in einem gewissen Sinne dort bei Christus am Berg Zion ein. Gleichzeitig warten sie aber auch noch hier auf der Erde auf seine leibliche Wiederkunft. So deutet Paulus offensichtlich die Stelle aus Jesaja: Jesus Christus wird aus Zion, dem himmlischen Jerusalem kommen, und Israel retten. Er rettet es dadurch, dass er eine große Mehrheit von Israeliten unmittelbar vor seiner Wiederkunft zum Glauben führt, so dass sie ihn dann in solchem Glauben empfangen können. Mit Jesus kommt dann der Berg Zion, das himmlische Jerusalem auf die Erde, so dass die alte Erde in die neue Erde umgewandelt wird. Gottes endgültige Herrschaft vollendet sich durch die leibliche Auferstehung all derer, die zu Gottes heiligem Volk gehören.

-          „darin erfüllt sich der Bund“ => Der Zusammenhang spricht dafür, dass Paulus hier den Bund Gottes mit Abraham und seinen Nachkommen meint. Die Zusagen, die Gott darin gemacht hat, erfüllen sich, wenn Jesus wiederkommt. Sie erfüllen sich an der Fülle von gläubig gewordenen Menschen aus Israel und den anderen Völkern.

-          „dass ich ihnen ihre Sünden vergebe“ => Paulus zitiert hier aus Jes. 27,9. Er hat in Röm. 3,21-4,25 ausführlich darüber gesprochen, wie ein Mensch, ob Jude oder Nichtjude, Vergebung der Sünden findet. Nämlich allein aus Glauben an Jesus Christus. Im Evangelium wird Jesus Christus den Menschen als das Sühneopfer vor Augen gemalt, das Gott in ihm für uns bereitgestellt hat. Durch diese Botschaft wird die Fülle von Israeliten am Ende zum Glauben kommen und Vergebung der Sünden finden.

 

28)Hinsichtlich des Evangeliums sind sie zwar Feinde um euretwillen. Aber hinsichtlich der Erwählung sind sie Geliebte um der Väter willen.

 

-          „hinsichtlich des Evangeliums sind sie zwar Feinde“ => Paulus spricht hier sehr gedrängt. Gemeint ist: Weil die Israeliten das Evangelium ablehnen, sind sie Feinde Gottes. Er hat dies in 9,30-10,21 ausgeführt. Und in gewisser Weise ist umgekehrt auch Gott ihr Feind. Paulus spricht in 9,21-22 von den Gefäßen des Zorns. Oder in 1,18 macht er klar, dass außerhalb des Evangeliums Gottes Zorn über die Sünden der Menschen offenbar wird, und zwar durch das Evangelium. Dieser Zorn Gottes trifft, wie Paulus bis 3,20 ausführt, alle Menschen außerhalb von Christus, Nichtjuden wie Juden.  Diese Feindschaft zwischen Israel und Gott ist aber nicht endgültig. Gott hat Israel nicht endgültig verstockt, und Israel wird nicht für immer das Evangelium ablehnen. Paulus hat in 5,8-10 dargelegt, dass Gott seinen Sohn für uns gegeben hat, als wir noch seine Feinde waren. Die Feindschaft der Israeliten gegen Gott ist für ihn also kein Grund, sie nicht zu lieben. Diese Liebe führt nicht dazu, dass diejenigen Israeliten, die das Evangelium bis zum Ende ihres Lebens ablehnen, doch noch irgendwie gerettet werden. Aber sie führt dazu, dass Gott nach einer langen Zeit des Ungehorsams in Israel immer noch bereit sein wird, die Fülle von Israeliten am Ende zu retten.

-          „um euretwillen“ => Die Feindschaft Israels gegen Gott wirkt sich durch Gottes Gnade zum Vorteil für die Nichtjuden aus. Gott benutzt ihre Ablehnung dazu, in der Zwischenzeit, bevor er die Feindschaft wieder aufhebt, eine Fülle von Nichtjuden zu retten.

-          „sind sie Geliebte um der Väter willen“ => Abraham, Isaak und Jakob haben keinen Verdienst für ihre Nachkommen erwirkt. Sondern sie haben kraft der Erwählung aus Gnade Zusagen von Gott empfangen, die er um seines Namens willen erfüllen wird. Aufgrund dieser Zusagen liebt Gott Israel. Diese Liebe zeigt sich nicht in der Errettung aller Israeliten. Sie zeigt sich zunächst darin, dass Gott Israel nicht endgültig verstockt hat. Und sie zeigt sich am Ende in der Rettung einer Fülle von Israeliten.

 

29)Denn die Gnadengaben und die Berufung Gottes sind unwiderruflich. 30)Ihr wart Gott in der Vergangenheit ungehorsam, habt aber nun Gottes Gnade empfangen, weil sie Gott ungehorsam sind. 31)Dementsprechend ist es auch mit ihnen: Sie sind Gott jetzt ungehorsam, so dass ihr Barmherzigkeit erlangt. Das geschieht aber dazu, dass auch sie nun dereinst Gottes Gnade empfangen.

 

-          „die Gnadengaben und die Berufung Gottes“ => Mit den Gnadengaben meint Paulus hier etwas anderes als in 1.Kor. 12-14. Es geht um solche Dinge, die er in 9,4-5 aufgezählt hat: Die Zusagen des Bundes und das Gesetz. Die Berufung durch Gott, also die Erwählung, ist hier wohl als besondere Gnadengabe zu verstehen.

-          „sind unwiderruflich“ => Der Ungehorsam Israels macht die Erwählung durch Gott nicht rückgängig. Die Verstockung Israels ist nicht endgültig, sondern es bleibt bei der korporativen Erwählung Israels, die sich am Ende in der Bekehrung einer Fülle von Israeliten zeigt.

-          „ihr“ => Paulus spricht hier die nichtjüdischen Christen in Rom an. Sie werden als solche angesprochen, die die nichtjüdischen Völker vertreten.

-          „habt nun Gottes Gnade empfangen“ => Paulus spricht hier von der heilsgeschichtlichen Wende, die mit dem Evangelium von Jesus Christus zusammenhängt. Israel hat ihn in der Mehrheit abgelehnt. Darum ist Israel verstockt worden, das Evangelium ist durch einen Überrest gläubiger Israeliten zu den nichtjüdischen Völkern gekommen. Durch Gottes Erwählungsratschluss kommen viel mehr Nichtjuden zum Glauben als Juden. Die Zeit der Verstockung Israels ist zugleich eine Zeit der Erweckungen unter den Völkern.

-          „so dass ihr Barmherzigkeit erlangt“ => Die Rev. Elb. Bibel übersetzt hier: „sie sind eurer Begnadigung gegenüber ungehorsam“. Demnach verweigern sich die Israeliten dem Evangelium, weil es viele Nichtjuden glauben und nicht jüdisch werden müssen. Dies spielt an anderen Stellen eine Rolle, aber hier nicht. Gemeint ist hier wahrscheinlich: „Sie sind im Blick auf eure Begnadigung ungehorsam.“ Dabei geht es um Gottes, nicht Israels, Sicht auf die Begnadigung der Völker: „Sie sind ungehorsam, damit/so dass ihr Barmherzigkeit von Gott erlangt.“ Gott benutzt die Ablehnung des Evangeliums durch Israel, um den Völkern in besonderer Weise seine Gnade zukommen zu lassen.

-          Anwendung: Paulus greift hier einen Gedanken auf, den er schon in Röm. 9,22-23 zum Ausdruck brachte: Welchen Vorwurf willst du Gott machen, wenn er die „Gefäße“, die dafür bestimmt wurden, seinen gerechten Zorn und das ewige Verderben zu erfahren, mit großer Geduld ertragen hat? Er tat dies, weil er seinen gerechten Zorn und seine Macht offenbaren wollte. Er tat dies auch gerade deshalb, weil er seinen Reichtum, seine Herrlichkeit, an den „Gefäßen“, die er zum Empfang der Gnade und der ewigen Herrlichkeit vorherbestimmt hat, offenbaren wollte.

Vielleicht haben wir Probleme mit der Vorstellung, dass Gott Israel für eine Zeit verstockt, um auf diese viele Nichtjuden zum Glauben zu führen. Und wir haken ein: „Warum kann er nicht auf die Verstockung Israels verzichten und auf andere Weise eine Fülle von Nichtjuden und Juden erretten?“ Das könnte Gott tun, aber er hat beschlossen, es so zu machen, wie Paulus es hier ausführt. Gott steht uns gegenüber in keiner Verpflichtung. Da wir Sünder sind, hat er allen Grund, uns zu bestrafen. Wenn er es nicht tut, ist dies Gnade, auf die wir keinen Anspruch haben. Wir können von Gott Gnade nicht einfordern. Sondern sie wird uns im Evangelium als freie Gabe Gottes verkündigt, die allein im Glauben an Jesus Christus empfangen wird.

-          „nun“ => Wie schon angedeutet, gehen manche Ausleger davon aus, dass Paulus in 11,11-32 nicht von einer zukünftigen Massenbekehrung von Israeliten spricht. Sondern die Fülle von erretteten Israeliten käme im Laufe der Jahrhunderte nach und nach zusammen. Sie berufen sich unter anderem auf diese zeitliche Aussage von Paulus: Die Israeliten sollen nun, also schon zur Zeit von Paulus, Gottes Gnade empfangen. Der Zusammenhang spricht aber dagegen. Paulus spricht in diesem Abschnitt wenigstens zweimal von der jetzigen Verstockung Israels und einer zukünftigen Annahme (11,15.25). Das „nun“ ist daher wohl im Sinne eines „nun dereinst, nun bald“ zu verstehen. Paulus weiß nicht, wie lange es noch dauern wird, bis Jesus wiederkommt. Er weiß aber, dass mit dem Tod und der Auferstehung von Jesus Gottes endgültige Herrschaft bereits begonnen hat und auf ihre Vollendung zustrebt.

 

32)Gott hat also alle zu Gefangenen des Ungehorsams gemacht, damit er allen seine Gnade erweise.

 

-          „zu Gefangenen des Ungehorsams gemacht“ => Gott hat es in der Heilsgeschichte darauf angelegt, sich zu verherrlichen. Dies geschieht zum einen dadurch, dass Menschen die gerechte Strafe für ihre Sünden empfangen. Zum andern aber verherrlicht er sich dadurch, dass er an denen, die gerettet werden, seine Gnade groß macht. Wir sind von Natur aus alle Gefangene unseres Ungehorsams, Sklaven der Sünde. Wir sind Gottlose, die vor Gott keinerlei Ansprüche anmelden können. Dass wir errettet werden, ist Ausdruck seiner grundlosen Gnade. Grundlos ist diese Gnade, weil sie an nichts anknüpft, was in uns liegt. Aber weil sie an nichts in uns anknüpft, kann Gott uns seine Gnade schenken wie er will. Und er hat sich aus väterlicher Liebe dazu entschlossen, uns mit Gnade zu überschütten.

-          „damit er allen seine Gnade erweise“ => Gott hat in Christus die Grundlage dafür gelegt, dass er uns mit Gnade überschütten kann und gleichzeitig seine vollkommene Gerechtigkeit zur Geltung bringt. Er hat seinen eigenen Sohn für uns gegeben und ihm als unserem Sühneopfer die Strafe für all unsere Schuld auferlegt. In ihm beschenkt rechnet er uns gerechterweise seine Gerechtigkeit zu. Und erlässt beim Empfang der Gnade und Gerechtigkeit Gottes allein den Glauben gelten, so dass jeglicher Verdienst auf unserer Seite ausgeschlossen bleibt.

-          „alle“ => Gemeint sind hier nicht alle Menschen, sondern eine Fülle von Menschen aus den Völkern und Israel.

-          Anwendung: Vers 32 wird von Vertretern der Allversöhnungslehre gerne als Begründung ihrer Sichtweise herangezogen. Die Aussage, dass Gott allen seine Gnade erweist, bezieht sich aber vom Zusammenhang her klar auf die Fülle von Nichtjuden und die Fülle von Israeliten, die gerettet werden. Es werden demnach viele Menschen errettet, aber nicht alle. Das Wort „alle“ ist entweder im Sinne der korporativen Erwählung zu verstehen und dann auf Israel und die Völker zu beziehen: Gott hat sich dazu entschlossen, aus allen beiden Gruppen eine Fülle zu retten. Oder man versteht es im Sinne der speziellen Erwählung: Gott wird alle Erwählten retten.

So wie Gott in der Heilsgeschichte handelt, macht er sich und seine Gnade groß. Zuerst macht er vor allem die nichtjüdischen Völker zu Gefangenen ihres Ungehorsams. Er erwählt sich ein Volk, nämlich Israel, und bevorzugt es gegenüber den anderen Völkern. Danach macht er die Israeliten zu Gefangenen ihres Ungehorsams und wendet sich den nichtjüdischen Völkern mit großer Gnade zu. Und am Ende lässt er Israel Anteil haben an dieser Gnade. Gott verherrlicht sich durch diese Heilsgeschichte in besonderem Maße. Wenn wir das nicht erkennen, hängt dies damit zusammen, dass wir die Verstockung von Menschen als ungerecht empfinden. Paulus hingegen macht deutlich, dass es Gottes Geduld ist, wenn er Menschen, die gegen ihn rebellieren, am Leben lässt und ihre Nachkommen, die auch gottlos sind, von einer Generation zur nächsten mit Geduld erträgt. Gottes Gnade wird umso herrlicher offenbar, wenn sie sich nach Jahrtausenden der Rebellion über Gottlose ergießt.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?