Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Durch Christus neue Schöpfung

Zeitpunkt der letzten Bearbeitung

Freitag, 18.09.2020, 19.31 Uhr


Aktuelles

Veranstaltungen

und Seminare

 

Bibelnachmittage in Gummersbach

 

Gastgeber:

Bibelgemeinde Gummersbach e. V.

Wo:
Hohe Straße 26, 51643 Gummersbach

 

Wann:

Sonntag, 09.06.2019, 15.00 Uhr

Thema:
Gott mit Freuden dienen aus einem von ihm geschenkten neuen Leben (Römerbrief, Kapitel 7).

 

 

 

 

Beiträge (chronologisch)

 

2020

 

Freitag, 18.09.2020 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,14-25

Freitag, 11.09.2020 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 8,1-13

Donnerstag, 03.09.2020 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 7,13-25

Freitag, 28.08.2020 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 7,7-12

Donnerstag, 20.08.2020 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 7,1-6

Donnerstag, 13.08.2020 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,15-23

Sonntag, 09.08.2020 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,12-14

Freitag, 31.07.2020 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,1-11 Teil 2

Samstag, 25.07.2020 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 6,1-11 Teil 1

Donnerstag, 09.07.2020 (28. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 5,14-21

Auslegung zu Römerbrief 5,12-14

Freitag, 26.06.2020 (26. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 5,1-11

Auslegung zu Römerbrief 4,13-25

Samstag, 30.05.2020 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 4,1-12

Freitag, 22.05.2020 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 3,25b-31

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Seminartexten.

Seminar zum Römerbrief 3,21-25a

Donnerstag, 23.04.2020 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 3,9-20

Freitag, 17.04.2020 (16. KW)

Heute erscheinen drei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 2,1-16
Auslegung zu Römerbrief 2,17-29
Auslegung zu Römerbrief 3,1-8

 

2019

Freitag, 30.08.2019 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 1,16-32

Donnerstag, 22.08.2019 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung zum Römerbrief

Donnerstag, 15.08.2019 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 6,7-18

Freitag, 09.08.2019 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,19-6,6

Dienstag, 06.08.2019 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,13-18

Donnerstag, 18.07.2019 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,1-12

Donnerstag, 11.07.2019 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,21-31

Donnerstag, 04.07.2019 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,8-20

Donnerstag, 27.06.2019 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,23-4,7

Donnerstag, 20.06.2019 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,15-22

Freitag, 14.06.2019 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,10-14

Donnerstag, 06.06.2019 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,1-9

Donnerstag, 23.05.2019 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,15-21

Donnerstag, 16.05.2019 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,11-14

Donnerstag, 09.05.2019 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,1-10

Donnerstag, 02.05.2019 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,11-24

Montag, 29.04.2019 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,1-10

Donnerstag, 18.04.2019 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,29-50,26

Freitag, 12.04.2019 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,1-28

Donnerstag, 04.04.2019 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 48

Donnerstag, 28.03.2019 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 46,28-47,31

Freitag, 22.03.2019 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,16-46,7

Sonntag, 17.03.2019 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,1-15

Freitag, 08.03.2019 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,18-34

Freitag, 01.03.2019 (8., 9. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,1-17

Auslegung 1. Mose 43,15-34

Donnerstag, 14.02.2019 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,28-43,14

Freitag, 25.01.2019 (3., 4. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,1-27 (4. KW)

Auslegung 1. Mose 41 (3. KW)

Donnerstag, 10.01.2019 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 40

 

2018

Dienstag, 25.12.2018 (51. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Predigten.

"Weihnachten - Eine Einladung zur selbstvergessenen Freude am ewigen Vater und seinem ewigen Sohn"

Predigt über Johannes 5,30-47
Predigt über Johannes 5,16-29

Donnerstag, 13.12.2018 (50. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 39

Donnerstag, 06.12.2018 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 38

Donnerstag, 29.11.2018 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 37

Freitag, 23.11.2018 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 33

Donnerstag, 15.11.2018 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 32

Freitag, 09.11.2018 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 31,1-32,1

Freitag, 02.11.2018 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 30,25-43

Donnerstag, 25.10.2018 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,31-30,24

Freitag, 19.10.2018 (42. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,1-30

Donnerstag, 11.10.2018 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 28,10-22

Donnerstag, 04.10.2018 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 27,30-28,9

Donnerstag, 27.09.2018 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 26,34-27,29

Donnerstag, 20.09.2018 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 25,19-33

Montag, 17.09.2018 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 22

Donnerstag, 06.09.2018 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 21,1-21

Donnerstag, 30.08.2018 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 20

Freitag, 24.08.2018 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 19

Freitag, 17.08.2018 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 18

Donnerstag, 09.08.2018 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 17

Donnerstag, 02.08.2018 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 16

Donnerstag, 26.07.2018 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 15

Freitag, 20.07.2018 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 13,3-14,24

Freitag, 13.07.2018 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 12,4-13,2

Donnerstag, 05.07.2018 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung in die Abrahamsgeschichte 1. Mose 12-25

Donnerstag, 28.06.2018 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,15-23

Freitag, 22.06.2018 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,1-10

Donnerstag, 14.06.2018 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,14-21

Sonntag, 10.06.2018 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,12-14

Dienstag, 29.05.2018 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,1-11

Donnerstag, 24.05.2018 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 4,9-25

Donnerstag, 17.05.2018 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,27-4,8

Freitag, 11.05.2018 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,9-20

Donnerstag, 03.05.2018 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,1-8

Donnerstag, 26.04.2018 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,17-29

Donnerstag, 19.04.2018 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,1-16

Donnerstag, 12.04.2018 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 42

Donnerstag, 05.04.2018 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,15-41,26

Sonntag, 01.04.2018 (12., 13. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,6-15 (13. KW)

Auslegung zu Hiob 38,39-40,5 (12. KW)

Donnerstag, 15.03.2018 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 38,1-38

Samstag, 10.03.2018 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 36-37

Donnerstag, 01.03.2018 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 34-35

Freitag, 23.02.2018 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 33

Donnerstag, 15.02.2018 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 32

Donnerstag, 08.02.2018 (6. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 31

Samstag, 03.02.2018 (5. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 30

Samstag, 27.01.2018 (4. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 29

Donnerstag, 18.01.2018 (3. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 28

Samstag, 13.01.2018 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Bibelleseplan.

Bibelleseplan (Beitrag)

Donnerstag, 04.01.2018 (1. KW)

Heute erscheint ein Bibelleseplan für das Neue Jahr.

Bibelleseplan für das Neue Jahr

 

2017

Donnerstag, 21.12.2017 (51. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Weihnachtspredigt 2017 "Das Vorrecht, Gottes Kind zu sein"

Freitag, 08.12.2017 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 27

Donnerstag, 30.11.2017 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 25-26

Sonntag, 26.11.2017 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 24,1

Samstag, 18.11.2017 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 23

Freitag, 10.11.2017 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 22

Freitag, 03.11.2017 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 21

Donnerstag, 26.10.2017 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 20

Donnerstag, 12.10.2017 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 19,13-29

Donnerstag, 05.10.2017 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 18,1-19,12

Donnerstag, 28.09.2017 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 17

Donnerstag, 21.09.2017 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 16

Donnerstag, 14.09.2017 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 15

Donnerstag, 07.09.2017 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 13,13-14,22

Freitag, 01.09.2017 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 12,1-13,12

Donnerstag, 24.08.2017 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 11

Donnerstag, 17.08.2017 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 9,11-10,22

Donnerstag, 10.08.2017 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 8,1-9,10

Freitag, 04.08.2017 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 15-25

Freitag, 28.07.2017 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 4-14

Samstag, 22.07.2017 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 1-3

Donnerstag, 13.07.2017 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 3. Johannesbrief

Donnerstag, 06.07.2017 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 2. Johannesbrief

Donnerstag, 29.06.2017 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,14-21

Donnerstag, 22.06.2017 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,4-13

Donnerstag, 15.06.2017 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,17-5,3

Freitag, 09.06.2017 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,7-16

Donnerstag, 01.06.2017 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,1-6

Freitag, 26.05.2017 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 3,11-24

Freitag, 19.05.2017 (20.  KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,29-3,10

Freitag, 12.05.2017 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,7-28

Donnerstag, 04.05.2017 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 1,1-2,6

Donnerstag, 17.04.2017 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Gott spricht Sünder gerecht - gerechterweise

Donnerstag, 20.04.2017 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 6-7

Donnerstag, 06.04.2017 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 4-5

Donnerstag, 30.03.2017 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 5,12-20

Donnerstag, 23.03.2017 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 4,13-5,11

Donnerstag, 16.03.2017 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 3,1-4,12

Donnerstag, 09.03.2017 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,19-2,26

Donnerstag, 02.03.2017 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,1-18

Donnerstag, 23.02.2017 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Hiob 1-3

2)       Durch die Auferstehung von Jesus stehst du unter der Herrschaft des neuen Lebens.   Röm. 6,4-5; 8-10  

 

So wie Christen mit Christus seinen Tod gestorben sind, leben sie mit ihm sein Auferstehungsleben. Christen haben Anteil an dem neuen Leben, das mit der Auferstehung von Jesus Christus angebrochen ist. Diesem neuen Leben entsprechend sollen sie nun auch leben. Dazu gehört, dass sie die Gnade Gottes nicht zu einem Leben in Sünde missbrauchen. Aber wie kommt es dazu, dass Christen entsprechend der neuen Schöpfung leben? Dies geschieht dadurch, dass sie an Jesus Christus glauben. Gott rechnet ihnen die Schuld nicht mehr an, sondern spricht sie aus Gnade wegen dem, was Jesus vollbracht hat, gerecht. Christen leben aus diesem Zuspruch der Vergebung. Sie beginnen aus Dankbarkeit ein neues Leben, durch das Gott verherrlicht wird. Sie leben vor allem in der Sehnsucht nach der Vollendung der Herrschaft Gottes.

Von Gottes Seite aus kann man dann ein paar Dinge nennen, durch die wir entsprechend der neuen Schöpfung leben. Paulus sieht die Gnade Gottes und das ewige Leben als Herrschaftsbereiche an. Wer die Gnade Gottes wirksam erfährt, wird in den Machtbereich des neuen ewigen Lebens versetzt. In diesem Bereich herrscht Gott durch seinen Heiligen Geist über einen Menschen und über sein Innenleben. Diese Herrschaft übt er dadurch aus, dass er dem Menschen die Zusage des Evangeliums ins Herz legt und dadurch Glauben und Liebe in einem Menschen schafft und erhält.

Wichtig ist vor allem, wie Paulus unser neues Leben in der Auferstehung von Jesus Christus verankert. Dass wir als Christen die Gnade Gottes nicht für ein Leben in Sünde missbrauchen, ist ein Unding und heilsgeschichtlich eigentlich gar nicht möglich. Nochmal: Christen können eigentlich gar nicht unter der Herrschaft der Sünde leben, weil Christus auferstanden ist. Und Christen sollen nicht die Sünde über sich herrschen lassen, weil Jesus auferstanden ist. Von dieser Notwendigkeit geht Paulus auf beiden Ebenen aus. Christen können nicht, Christen sollen nicht die Gnade Gottes zum Freibrief für die Sünde machen.

 

Beides ergibt sich aus der Einheit des Todes und der Auferstehung von Jesus Christus. Die Form des Todes von Christus (6,5), das ist seine heilsgeschichtliche Bedeutung. Mit der sind wir verwachsen, vereint. Gott rechnet uns die Schuld nicht zu, weil Jesus mit seinem Tod die Strafe auf sich genommen hat, die wir verdient haben. Gott hat uns seinetwegen gerecht gesprochen, er sieht uns als Gerechte an. Er behandelt uns auch als solche, indem er Gemeinschaft mit uns hat und mit seiner Liebe umgibt. Die Form der Auferstehung von Jesus, das ist die heilsgeschichtliche Bedeutung seiner Auferstehung. Auch mit der sind wir verwachsen, vereint. Jesus ist leiblich von den Toten auferstanden, er hat die neue Schöpfung und das neue Leben heraufgeführt. Mit diesem neuen Leben sind wir verbunden, welches daran sichtbar wird, dass wir Gott aus Glauben und aus Liebe heraus dienen.

Die Verbindung, die Paulus zwischen uns und dem Tod und der Auferstehung von Jesus herstellt, ist die: Wir sind mit Christus in seinem Tod vereint worden. Daher werden wir auch mit seinem neuen Leben vereint. Weil wir mit Christus gestorben sind, darum haben wir auch Anteil an seiner Auferstehung. Warum ist das so? Das ist notwendig so, weil Jesus als der gekreuzigte Retter notwendigerweise auferweckt werden musste. Jesus musste auferweckt werden, weil sein Tod ein wirksamer Sühnetod zur Vergebung unserer Sünden war. Aus dem Sühnetod von Jesus ist notwendigerweise die neue Schöpfung hervorgegangen. Aus diesem Grund ist es unmöglich, sich einfach bei Christus Vergebung der Sünden abzuholen und dann so weiter zu leben wie man will. Es ist nicht möglich, von dem Sühnetod von Christus zu profitieren, ohne ihn als auferstandenen Herrn über sein Leben anzuerkennen. Noch anders gesagt: Es ist nicht möglich, Gottes vergebende Gnade in Anspruch zu nehmen ohne zugleich von dieser Gnade in Besitz genommen zu werden.

Christus ist für uns gestorben und Gott hat ihn auferweckt. Da wir mit Christus durch den Glauben vereint sind, leben wir mit ihm in seinem neuen Leben. Am Ende von Vers 10 sagt Paulus, dass Christus das Leben, das er lebt, für Gott, das heißt zu seiner Verherrlichung, lebt. Damit will er nicht andeuten, dass Christus vor seiner Auferstehung nicht zur Verherrlichung Gottes gelebt hätte. Er will vielmehr hervorheben, dass durch seine Auferstehung ein neues menschliches Leben heraufgeführt worden ist, in der die Bestimmung der Menschheit ihre Erfüllung findet. Die Bestimmung der Menschen ist es, Gott zu verherrlichen. Durch die Auferstehung ist dies für eine ganze neue Menschheit Wirklichkeit geworden. Alle, die zu Jesus gehören, die sind mit ihm vereint. In dem Auferstehungsleben von Jesus sind sie schon jetzt dazu befreit, mit ihrem Leben an der Verherrlichung Gottes teilzuhaben.

 

 

3)       Sei der, als den Gott dich ansieht!

 

11)Seht euch nun auch als solche an, die der Sünde gegenüber tot sind und mit Jesus Christus zur Verherrlichung Gottes leben!

 

Kennzeichnend für diese Verse ist der Wechsel von Zuspruch und Aufforderung. In Vers 12 fordert Paulus die Christen auf, sie sollen nicht die Sünde über ihr Leben herrschen lassen. In Vers 14 sagt er ihnen zu, dass die Sünde nicht über sie herrschen wird, weil sie unter dem Machtbereich von Gottes Gnade stehen. Wir finden hier die bekannte Spannung von Gottes allwirksamer Gnade und der Verantwortlichkeit der Christen wieder. Christen sind in Christus von der Macht der Sünde befreit, ihre Beziehung zu ihr ist in Christus aufgehoben worden. Gott sieht sie als solche an, die in keiner Beziehung zur Sünde mehr stehen. Diese Gnade Gottes können die Christen eigentlich nicht zu einem Leben in Sünde missbrauchen. Sie sollen dies aber auch nicht tun. Sondern sie sollen es lernen, sich selbst so anzusehen, wie Gott sie in Christus ansieht. Auf dieser Grundlage sollen sie alles daran setzen, so zu leben, wie es ihrem Stand, in den Gott sie erhoben hat, entspricht.

Zuspruch und Aufforderung dienen beide der Heilsgewissheit der Christen. Mit dem Zuspruch macht Paulus deutlich, dass Gottes Gnade wirksam die Herrschaft der Sünde durchbrochen hat. Mit der klaren Aufforderung will Paulus aber deutlich machen, dass Christen die Gnade Gottes nicht als Freibrief zur Sünde missbrauchen sollen. Heilsgewissheit im Blick auf die Sünde beinhaltet den Zuspruch: „Sei getrost, Gott hat dich in seiner wirksamen Gnade durch Jesus Christus von der Herrschaft der Sünde befreit!“ Und sie enthält die Aufforderung: „Setze nun alles daran, Gott mit deinem Leben zu verherrlichen, was deine ewige Bestimmung ist!“

 

Sei, der du bist! Die erste Aufforderung ist so etwas wie ein Zwischenglied zwischen Zuspruch und Aufforderung. Das heißt Paulus fordert die Christen auf, sich etwas vor Augen zu führen, was durch Gottes Gnade Wirklichkeit geworden ist. Das ist die erste von vier grundlegenden Aufforderungen für die Heiligung: Sieh dich so an, wie Gott dich in Christus ansieht, nämlich als Heiligen! Paulus schreibt in Kapitel 6, Vers 11:

Seht euch nun auch als solche an, die der Sünde gegenüber tot sind und mit Jesus Christus zur Verherrlichung Gottes leben!

Dies ist einer der wichtigsten Verse zum Thema der Heiligung in der ganzen Bibel. Hier wird nämlich die Verbindung zwischen den zwei beschriebenen Arten von Heiligung beschrieben. Christen sind heilig, weil Gott sie als heilig ansieht und mit ihnen als Heiligen unverbrüchliche Gemeinschaft pflegt. Dies sollen Christen vor Augen haben, um dann auch heilig zu leben.

Christen sollen sich in bestimmter Weise ansehen, einschätzen, beurteilen. Sie sollen dabei nicht so tun als ob. Die Wirklichkeit besteht tatsächlich: „Ihr habt in Christus Teil an dem neuen Leben, durch das Gott verherrlicht wird. Also seht euch auch als solche an!“

Manche Christen verstehen unter Heiligung die Verwirklichung des Ideals von einem Heiligen. Ob sie heilig sind oder nicht, lesen sie vor allen Dingen an sich selbst ab. Sie prüfen beständig ihr äußeres Verhalten und ihre inneren Regungen. Je nach dem, was sie dort vorfinden, bewerten sie sich selbst. Sind sie der Meinung, dass die guten Taten und die guten Regungen überwiegen, sehen sie sich als heilig an. Erachten sie aber die bösen Taten und die bösen Regungen in der Oberhand, sehen sie sich als Sünder. Paulus ruft uns dazu auf, von uns selbst wegzublicken. Wir sollen auf das schauen, was Gott in Christus für uns vollbracht hat. Darin liegt nämlich unsere wahre Identität beschlossen. Diese Identität wird nicht von mir produziert, sondern Gott spricht sie mir zu. Wer bin ich in Christus? Ich bin ein Heiliger. Gott sagt es mir zu. Er hält sich dabei nicht die Augen zu und tut so als ob. Sondern Gott sieht mich in Christus genau an und kommt zu dem abschließenden Urteil, dass ich ein Heiliger bin. Diese Sichtweise Gottes auf mich soll ich übernehmen. Das ist und bleibt die Grundlage für ein Leben in der Heiligung.

Wenn Gott mich als Heiligen ansieht, mich als Heiligen bewertet, dann muss ich ein Heiliger sein. Denn Gott kann nicht lügen. Sein Urteil über mich ruht nämlich auf dem, was er selbst in Christus für mich vollbracht hat. Gott hat seinen Sohn als Opfer für unsere Sünden hingegeben. Er hat ihm die Strafe aufgeladen, die wir wegen unserer Sünde verdient haben. Daraufhin hat er Jesus von den Toten auferweckt. Er hat damit bestätigt, dass der Tod seines Sohnes ein wirksamer Sühnetod gewesen ist. Die alte Schöpfung ist an ihr Ende gekommen. Eine neue Schöpfung hat begonnen, in der die Sünde ein für alle Mal besiegt ist. Diejenigen, die ihr Leben Jesus Christus anvertrauen, die bringt er in eine untrennbare Einheit mit ihm: Christus ist gestorben und hat die Sünde gesühnt. Nachdem Christus gestorben ist, ist er im Blick auf die Sünde tot. Ihre Verbindung zu ihm hat aufgehört. Christen sind mit Christus eine Einheit vor Gott. Also sind auch sie im Blick auf die Sünde tot, und zwar tot in dem Tod von Christus. Dann hat Gott Christus zu neuem Leben auferweckt. Dieses neue Leben kann von der Sünde in keiner Weise beeinflusst werden. Es ist ein Leben, durch das Gott in vollkommener Weise verherrlicht wird, es ist ein vollkommen heiliges Leben. Christen sind Heilige, weil sie mit Christus an dem neuen Leben teilhaben.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?