Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Durch Christus neue Schöpfung

Zeitpunkt der letzten Bearbeitung

Sonntag, 09.08.2020, 21.47 Uhr


Aktuelles

Veranstaltungen

und Seminare

 

Bibelnachmittage in Gummersbach

 

Gastgeber:

Bibelgemeinde Gummersbach e. V.

Wo:
Hohe Straße 26, 51643 Gummersbach

 

Wann:

Sonntag, 09.06.2019, 15.00 Uhr

Thema:
Gott mit Freuden dienen aus einem von ihm geschenkten neuen Leben (Römerbrief, Kapitel 7).

 

 

 

 

Beiträge (chronologisch)

 

2020

 

Sonntag, 09.08.2020 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zum Römerbrief 6,12-14

Freitag, 31.07.2020 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zum Römerbrief 6,1-11 Teil 2

Samstag, 25.07.2020 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zum Römerbrief 6,1-11 Teil 1

Donnerstag, 09.07.2020 (28. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 5,14-21

Auslegung zu Römerbrief 5,12-14

Freitag, 26.06.2020 (26. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 5,1-11

Auslegung zu Römerbrief 4,13-25

Samstag, 30.05.2020 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 4,1-12

Freitag, 22.05.2020 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 3,25b-31

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Seminartexten.

Seminar zum Römerbrief 3,21-25a

Donnerstag, 23.04.2020 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 3,9-20

Freitag, 17.04.2020 (16. KW)

Heute erscheinen drei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 2,1-16
Auslegung zu Römerbrief 2,17-29
Auslegung zu Römerbrief 3,1-8

 

2019

Freitag, 30.08.2019 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Römerbrief 1,16-32

Donnerstag, 22.08.2019 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung zum Römerbrief

Donnerstag, 15.08.2019 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 6,7-18

Freitag, 09.08.2019 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,19-6,6

Dienstag, 06.08.2019 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,13-18

Donnerstag, 18.07.2019 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,1-12

Donnerstag, 11.07.2019 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,21-31

Donnerstag, 04.07.2019 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,8-20

Donnerstag, 27.06.2019 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,23-4,7

Donnerstag, 20.06.2019 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,15-22

Freitag, 14.06.2019 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,10-14

Donnerstag, 06.06.2019 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,1-9

Donnerstag, 23.05.2019 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,15-21

Donnerstag, 16.05.2019 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,11-14

Donnerstag, 09.05.2019 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,1-10

Donnerstag, 02.05.2019 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,11-24

Montag, 29.04.2019 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,1-10

Donnerstag, 18.04.2019 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,29-50,26

Freitag, 12.04.2019 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,1-28

Donnerstag, 04.04.2019 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 48

Donnerstag, 28.03.2019 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 46,28-47,31

Freitag, 22.03.2019 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,16-46,7

Sonntag, 17.03.2019 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,1-15

Freitag, 08.03.2019 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,18-34

Freitag, 01.03.2019 (8., 9. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,1-17

Auslegung 1. Mose 43,15-34

Donnerstag, 14.02.2019 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,28-43,14

Freitag, 25.01.2019 (3., 4. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,1-27 (4. KW)

Auslegung 1. Mose 41 (3. KW)

Donnerstag, 10.01.2019 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 40

 

2018

Dienstag, 25.12.2018 (51. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Predigten.

"Weihnachten - Eine Einladung zur selbstvergessenen Freude am ewigen Vater und seinem ewigen Sohn"

Predigt über Johannes 5,30-47
Predigt über Johannes 5,16-29

Donnerstag, 13.12.2018 (50. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 39

Donnerstag, 06.12.2018 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 38

Donnerstag, 29.11.2018 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 37

Freitag, 23.11.2018 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 33

Donnerstag, 15.11.2018 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 32

Freitag, 09.11.2018 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 31,1-32,1

Freitag, 02.11.2018 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 30,25-43

Donnerstag, 25.10.2018 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,31-30,24

Freitag, 19.10.2018 (42. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,1-30

Donnerstag, 11.10.2018 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 28,10-22

Donnerstag, 04.10.2018 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 27,30-28,9

Donnerstag, 27.09.2018 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 26,34-27,29

Donnerstag, 20.09.2018 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 25,19-33

Montag, 17.09.2018 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 22

Donnerstag, 06.09.2018 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 21,1-21

Donnerstag, 30.08.2018 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 20

Freitag, 24.08.2018 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 19

Freitag, 17.08.2018 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 18

Donnerstag, 09.08.2018 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 17

Donnerstag, 02.08.2018 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 16

Donnerstag, 26.07.2018 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 15

Freitag, 20.07.2018 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 13,3-14,24

Freitag, 13.07.2018 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 12,4-13,2

Donnerstag, 05.07.2018 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung in die Abrahamsgeschichte 1. Mose 12-25

Donnerstag, 28.06.2018 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,15-23

Freitag, 22.06.2018 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,1-10

Donnerstag, 14.06.2018 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,14-21

Sonntag, 10.06.2018 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,12-14

Dienstag, 29.05.2018 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,1-11

Donnerstag, 24.05.2018 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 4,9-25

Donnerstag, 17.05.2018 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,27-4,8

Freitag, 11.05.2018 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,9-20

Donnerstag, 03.05.2018 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,1-8

Donnerstag, 26.04.2018 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,17-29

Donnerstag, 19.04.2018 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,1-16

Donnerstag, 12.04.2018 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 42

Donnerstag, 05.04.2018 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,15-41,26

Sonntag, 01.04.2018 (12., 13. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,6-15 (13. KW)

Auslegung zu Hiob 38,39-40,5 (12. KW)

Donnerstag, 15.03.2018 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 38,1-38

Samstag, 10.03.2018 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 36-37

Donnerstag, 01.03.2018 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 34-35

Freitag, 23.02.2018 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 33

Donnerstag, 15.02.2018 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 32

Donnerstag, 08.02.2018 (6. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 31

Samstag, 03.02.2018 (5. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 30

Samstag, 27.01.2018 (4. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 29

Donnerstag, 18.01.2018 (3. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 28

Samstag, 13.01.2018 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Bibelleseplan.

Bibelleseplan (Beitrag)

Donnerstag, 04.01.2018 (1. KW)

Heute erscheint ein Bibelleseplan für das Neue Jahr.

Bibelleseplan für das Neue Jahr

 

2017

Donnerstag, 21.12.2017 (51. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Weihnachtspredigt 2017 "Das Vorrecht, Gottes Kind zu sein"

Freitag, 08.12.2017 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 27

Donnerstag, 30.11.2017 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 25-26

Sonntag, 26.11.2017 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 24,1

Samstag, 18.11.2017 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 23

Freitag, 10.11.2017 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 22

Freitag, 03.11.2017 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 21

Donnerstag, 26.10.2017 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 20

Donnerstag, 12.10.2017 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 19,13-29

Donnerstag, 05.10.2017 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 18,1-19,12

Donnerstag, 28.09.2017 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 17

Donnerstag, 21.09.2017 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 16

Donnerstag, 14.09.2017 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 15

Donnerstag, 07.09.2017 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 13,13-14,22

Freitag, 01.09.2017 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 12,1-13,12

Donnerstag, 24.08.2017 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 11

Donnerstag, 17.08.2017 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 9,11-10,22

Donnerstag, 10.08.2017 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 8,1-9,10

Freitag, 04.08.2017 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 15-25

Freitag, 28.07.2017 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 4-14

Samstag, 22.07.2017 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 1-3

Donnerstag, 13.07.2017 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 3. Johannesbrief

Donnerstag, 06.07.2017 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 2. Johannesbrief

Donnerstag, 29.06.2017 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,14-21

Donnerstag, 22.06.2017 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,4-13

Donnerstag, 15.06.2017 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,17-5,3

Freitag, 09.06.2017 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,7-16

Donnerstag, 01.06.2017 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,1-6

Freitag, 26.05.2017 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 3,11-24

Freitag, 19.05.2017 (20.  KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,29-3,10

Freitag, 12.05.2017 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,7-28

Donnerstag, 04.05.2017 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 1,1-2,6

Donnerstag, 17.04.2017 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Gott spricht Sünder gerecht - gerechterweise

Donnerstag, 20.04.2017 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 6-7

Donnerstag, 06.04.2017 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 4-5

Donnerstag, 30.03.2017 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 5,12-20

Donnerstag, 23.03.2017 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 4,13-5,11

Donnerstag, 16.03.2017 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 3,1-4,12

Donnerstag, 09.03.2017 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,19-2,26

Donnerstag, 02.03.2017 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,1-18

Donnerstag, 23.02.2017 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Hiob 1-3

Thema in 1,18-3,20: Alle Menschen stehen außerhalb des Evangeliums unter Gottes Zorn.

 

Gott richtet jeden Menschen nach dem, was er getan hat, nicht danach, ob er ein besonderes Wissen über den Willen Gottes hat. => 2,1-16

 

2,1)Darum bist auch du, o Mensch, der du dieses Verhalten der Menschen verurteilst, ohne Entschuldigung! Denn worin du den anderen verurteilst, darin verurteilst du dich selbst auch, weil du dasselbe tust. 2)Wir wissen, dass Gott über die Menschen, die all dies Böse tun, ein wahrhaftiges Gericht halten wird. 3)Glaube nicht, dass du, der du die anderen verurteilst, aber dasselbe tust, dem Gericht Gottes entfliehen wirst!

 

-          „darum … o Mensch“ => Paulus zieht hier eine Schlussfolgerung aus der Tatsache, dass Gott über jegliche Gottlosigkeit seinen Zorn offenbar macht: Auch diejenigen, die offensichtlich böse Menschen verurteilen, haben keine Entschuldigung für ihre eigenen bösen Taten. Sie mögen meinen, dass sie, weil sie in ihren Augen weniger Böses tun, dem Gericht Gottes entkommen. Sie kriegen aber auch ihre verdiente Strafe. Paulus spricht hier wohl noch allgemein vom Menschen, nicht vom Juden. Jeder Mensch, der außerhalb des Evangeliums in Sünde lebt, meinetwegen auch nicht so pervers wie andere, über die er meint Gericht halten zu dürfen, wird seiner endgültigen Bestrafung durch Gott nicht entgehen.

 

4)Wenn du das glaubst, zeigst du damit, dass du Gottes Güte, Geduld und Nachsicht, die er dir in reichem Maße erweist, verachtest. Begreifst du nicht, dass Gott dich durch seine Güte zur Umkehr bewegen will? 5)Doch du bist diesbezüglich abgestumpft und nicht zur Umkehr bereit. Mit dieser Gesinnung vergrößerst du selbst den Zorn Gottes über dir. Dieser Zorn wird über dich kommen, wenn der Tag da ist, an dem Gott seinen Zorn zur Ausführung bringt und sein gerechtes Gericht herbeiführt.

 

-          „dass du Gottes Güte … verachtest“ => Paulus ist sich mit seinem gedachten Gesprächspartner darüber einig, dass Gott gütig ist. Gott geht mit Sündern geduldig und nachsichtig um. Er bestraft sie nicht sofort so, wie sie es verdient haben. Paulus hält seinem Gesprächspartner aber vor, dass er Gottes Geduld und Nachsicht als Entschuldigung für seine Sünde ansieht. Dabei entschuldigt Gott mit seiner Geduld die Sünde nicht. Vielmehr will er den Sünder mit seiner Güte zur Umkehr bewegen. Auf welcher Grundlage die Umkehr geschieht und wohin jemand umkehrt, das führt Paulus an dieser Stelle nicht aus. Der Dreh- und Angelpunkt dafür ist, wie er später ausführt, das Evangelium. Ein Mensch kann zu Gott nur auf der Grundlage des Evangeliums umkehren.

 

6)Gott wird dann jedem das geben, was er für sein Tun verdient hat. 7)Da sind jene, die beständig Gutes tun und zwar deshalb, weil sie Gottes Herrlichkeit sehen, von ihm anerkannt werden und unvergängliches Leben haben möchten. Ihnen wird Gott ewiges Leben schenken. 8)Und da sind jene, die sich in selbstsüchtiger Gesinnung weigern, der Wahrheit zu gehorchen und stattdessen der Ungerechtigkeit dienen. Gottes Zorn wird sie in voller Härte treffen. 9)Ja, Not und qualvolle Angst wird Gott über alle diejenigen bringen, die Böses tun. Es trifft die Juden zuerst, und dann auch die Menschen aus den anderen Völkern. 10)Aber denen, die Gutes tun, wird Gott Herrlichkeit, Ehre und Frieden schenken. Auch hier gilt: Es ist zuerst bestimmt für die Juden, aber auch für die Menschen aus den anderen Völkern. 11)Denn Gott bevorzugt oder benachteiligt im Gericht niemanden.

 

-          „Gott wird jedem das geben, was er für sein Tun verdient hat“ => Es gibt zwei Deutungen der Ausführungen, die Paulus in 6-11 vornimmt. Nach der ersten nimmt Paulus nur hypothetisch an, dass es Menschen gibt, die beständig Gutes tun und von Gott mit dem ewigen Leben belohnt werden. Im Verlauf seiner Gedankenführung wird er bis 3,20 klar gemacht haben, dass alle Menschen Sünder sind, also kein Mensch beständig Gutes tut. Nach der zweiten Deutung spricht Paulus hier von guten Werken, die aus dem Glauben kommen. Insofern diese Werke echten Glauben bestätigen, zieht Gott sie bei der Errettung im letzten Gericht in Betracht. Wer diese Werke hervorbringt und wie, das erklärt Paulus hier noch nicht, sondern erst später in den Kapiteln 6-8. Eine klare Entscheidung, welche Deutung die bessere ist, erscheint schwierig. Die Stoßrichtung aber ist klar: Nur wer Gutes tut, kann im Gericht Gottes bestehen. Wer aber in Sünde lebt, wird am Ende ewig verdammt werden. Dies betrifft auch solche, die sich für besser halten als andere, aber auch in Sünde leben, nur, wie sie meinen, nicht so schlimm.

-          „weil sie Gottes Herrlichkeit sehen möchten“ => Paulus macht hier klar, dass es bei den sogenannten guten Werken um die dahinterliegende Gesinnung ankommt. Er spricht hier von einer Haltung, wo die guten Werke nicht von dem, der sie tut, abgezählt werden. Sondern sie werden aus einer Liebe zu Gott geboren. Sie sind Ausdruck erfahrener Gemeinschaft mit Gott. Sie geschehen in dem Bewusstsein, dass Gott herrlich ist. Wahre gute Werke werden angetrieben von der Sehnsucht, Gottes Herrlichkeit widerzuspiegeln und einmal in sein vollkommenes Ebenbild verwandelt zu werden.

-          „Gottes Zorn wird sie in voller Härte treffen“ => Gott ist kein neutraler Richter, der ohne jegliche Emotion nach vorgeschrieben Gesetzen urteilt. Gott ist nicht nur Richter, sondern auch der Geschädigte, wenn man es so bezeichnen mag. Gott hat den Menschen mit der Bestimmung geschaffen, ihn zu verherrlichen. Denen, die dieser Bestimmung nicht nachkommen, begegnet Gott mit glühendem Zorn. Er ist innerlich erregt über ihre Weigerung, ihm die Ehre zu geben. Darum bestraft er sie mit voller Härte. Seine Strafe wird bei denen, die sie trifft, Not und qualvolle Angst hervorrufen. Diese wird sie einmal ergreifen, und sie werden in der ewigen Verdammnis für immer davon erfüllt sein. Wir dürfen uns die Reaktion der Verdammten nicht so vorstellen, als dass sie nach dem Straferlass gerne umkehren wollten, aber nicht mehr umkehren können. Sie werden der Strafe gerne entgehen und vielleicht Umkehr heucheln. Aber ohne Gottes Gnade sind sie nicht zu wirklicher Umkehr und Reue fähig. Sie werden weder nach einem Straferlass noch bei einsetzender Strafe damit anfangen, Gott zu lieben. Sie werden ihn so oder so weiter hassen, weil sie böse sind.

-          „die Juden zuerst und dann auch die Menschen aus den anderen Völkern“ => Nach Paulus haben die Juden im Vergleich zu den anderen Menschen einen gewissen Vorrang vor Gott. Zum Beispiel hat Gott ihnen sein Gesetz anvertraut. Und ihnen ist als ersten das Evangelium verkündet worden. Aber wenn es um das endgültige Gericht geht, beurteilt Gott Juden und Nichtjuden danach, was sie getan haben und aus welcher Gesinnung heraus. Juden werden für Sünde genauso bestraft wie Nichtjuden. Und Nichtjuden werden für gute Werke genauso belohnt wie Juden.

 

12)Es ist nämlich so, dass diejenigen, die Gottes Gesetz nicht kennen und sündigen, verlorengehen ohne am Gesetz beurteilt zu werden. Diejenigen, die das Gesetz Gottes kennen und dagegen verstoßen, werden von Gott auf Grundlage dieses Gesetzes verurteilt werden. 13)Denn bei Gott gelten nicht die als gerecht, die sein Gesetz kennen. Sondern diejenigen, die es tun, werden von ihm für gerecht erklärt werden. 14)Wenn etwa Menschen aus nichtjüdischen Völkern, die das Gesetz Gottes nicht kennen, aus innerem Antrieb das tun, was das Gesetz verlangt, dann haben sie für sich ein Gesetz Gottes. 15)Ihr Verhalten beweist, dass das, was das Gesetz Gottes fordert, ihrem Gewissen eingeprägt ist. Das zeigt sich auch in der Bewertung von Handlungen durch ihr Gewissen und am Widerstreit von Anklagen und Rechtfertigungen in ihren Gedanken. 16)An dem Tag, da Gott das Verborgene der Menschen richtet nach meinem Evangelium durch Jesus Christus, wird sich das erweisen.

 

-          „für sich ein Gesetz Gottes“ => Auch Nichtjuden haben so etwas wie ein Gesetz. Ohne dass sie das Gesetz vom Sinai kennen, handeln sie in manchen Dingen so, wie dieses Gesetz es verlangt. Sie haben also in ihrem Gewissen ein Wissen über Gut und Böse. Dieses Wissen reicht nicht an das Gesetz vom Sinai heran. Aber es reicht aus, dass auch Nichtjuden teilweise dem Willen Gottes entsprechend leben. Daher kennen sie ein gutes Gewissen, wenn sie richtig gehandelt haben. Und sie kennen auch das schlechte Gewissen, wenn sie falsch gehandelt haben. Paulus relativiert hier sehr stark den Vorteil, den man als Jude hat, weil man das Gesetz besitzt und kennt.

-          „wird sich das erweisen“ => Vers 16 ist eigentlich kein vollständiger Satz. Wahrscheinlich spricht Paulus davon, wann sich das erweisen wird, was er vorher ausgeführt hat: „Wann zeigt sich, dass die Nichtjuden nach einem Gesetz in ihrem Gewissen gehandelt haben?“ Und die Antwort darauf lautet: An dem Tag des letzten Gerichts.

-          „das Verborgene der Menschen“ => Gott beurteilt nicht nur die äußeren Taten, sondern auch die ihnen zugrundeliegende Gesinnung. Was Menschen denken und fühlen, wenn sie etwas tun, können wir kaum beurteilen. Gott kann dies tun, weil er allwissend und allgegenwärtig ist.

-          „nach meinem Evangelium durch Jesus Christus“ => Paulus meint wohl: „Gott richtet, so wie ich das in meinem Evangelium verkünde, durch Jesus Christus.“ Paulus verkündet also im Evangelium unter anderem, dass Jesus Christus der Richter der Menschen ist. Gott hat ihn dazu eingesetzt.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?