Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Durch Christus neue Schöpfung

Zeitpunkt der letzten Bearbeitung

Donnerstag, 16.05.2019, 15.15 Uhr


Aktuelles

Veranstaltungen

und Seminare

 

Bibelnachmittage in Gummersbach

 

Gastgeber:

Bibelgemeinde Gummersbach e. V.

Wo:
Hohe Straße 26, 51643 Gummersbach

 

Wann:
Samstag, 27.04.2019, 15.00 Uhr

Thema:
Was hat Heiligung mit Heilsgewissheit zu tun? (Römerbrief, Kapitel 6)

 

Wann:
Sonntag, 12.05.2019, 14.30 Uhr

Thema:
Gott mit Freuden dienen ohne Sollordnung (Römerbrief, Kapitel 7)

 
 

 

Beiträge (chronologisch)

 

2019

Donnerstag, 23.05.2019 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,15-21

Donnerstag, 16.05.2019 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,11-14

Donnerstag, 09.05.2019 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,1-10

Donnerstag, 02.05.2019 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,11-24

Montag, 29.04.2019 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,1-10-1

Donnerstag, 18.04.2019 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,29-50,26

Freitag, 12.04.2019 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,1-28

Donnerstag, 04.04.2019 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 48

Donnerstag, 28.03.2019 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 46,28-47,31

Freitag, 22.03.2019 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,16-46,7

Sonntag, 17.03.2019 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,1-15

Freitag, 08.03.2019 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,18-34

Freitag, 01.03.2019 (8., 9. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,1-17

Auslegung 1. Mose 43,15-34

Donnerstag, 14.02.2019 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,28-43,14

Freitag, 25.01.2019 (3., 4. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,1-27 (4. KW)

Auslegung 1. Mose 41 (3. KW)

Donnerstag, 10.01.2019 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 40

 

 

2018

 

Dienstag, 25.12.2018 (51. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Predigten.

"Weihnachten - Eine Einladung zur selbstvergessenen Freude am ewigen Vater und seinem ewigen Sohn"

Predigt über Johannes 5,30-47
Predigt über Johannes 5,16-29

Donnerstag, 13.12.2018 (50. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 39

Donnerstag, 06.12.2018 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 38

Donnerstag, 29.11.2018 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 37

Freitag, 23.11.2018 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 33

Donnerstag, 15.11.2018 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 32

Freitag, 09.11.2018 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 31,1-32,1

Freitag, 02.11.2018 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 30,25-43

Donnerstag, 25.10.2018 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,31-30,24

Freitag, 19.10.2018 (42. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,1-30

Donnerstag, 11.10.2018 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 28,10-22

Donnerstag, 04.10.2018 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 27,30-28,9

Donnerstag, 27.09.2018 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 26,34-27,29

Donnerstag, 20.09.2018 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 25,19-33

Montag, 17.09.2018 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 22

Donnerstag, 06.09.2018 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 21,1-21

Donnerstag, 30.08.2018 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 20

Freitag, 24.08.2018 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 19

Freitag, 17.08.2018 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 18

Donnerstag, 09.08.2018 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 17

Donnerstag, 02.08.2018 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 16

Donnerstag, 26.07.2018 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 15

Freitag, 20.07.2018 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 13,3-14,24

Freitag, 13.07.2018 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 12,4-13,2

Donnerstag, 05.07.2018 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung in die Abrahamsgeschichte 1. Mose 12-25

Donnerstag, 28.06.2018 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,15-23

Freitag, 22.06.2018 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,1-10

Donnerstag, 14.06.2018 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,14-21

Sonntag, 10.06.2018 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,12-14

Dienstag, 29.05.2018 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,1-11

Donnerstag, 24.05.2018 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 4,9-25

Donnerstag, 17.05.2018 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,27-4,8

Freitag, 11.05.2018 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,9-20

Donnerstag, 03.05.2018 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,1-8

Donnerstag, 26.04.2018 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,17-29

Donnerstag, 19.04.2018 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,1-16

Donnerstag, 12.04.2018 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 42

Donnerstag, 05.04.2018 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,15-41,26

Sonntag, 01.04.2018 (12., 13. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,6-15 (13. KW)

Auslegung zu Hiob 38,39-40,5 (12. KW)

Donnerstag, 15.03.2018 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 38,1-38

Samstag, 10.03.2018 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 36-37

Donnerstag, 01.03.2018 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 34-35

Freitag, 23.02.2018 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 33

Donnerstag, 15.02.2018 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 32

Donnerstag, 08.02.2018 (6. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 31

Samstag, 03.02.2018 (5. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 30

Samstag, 27.01.2018 (4. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 29

Donnerstag, 18.01.2018 (3. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 28

Samstag, 13.01.2018 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Bibelleseplan.

Bibelleseplan (Beitrag)

Donnerstag, 04.01.2018 (1. KW)

Heute erscheint ein Bibelleseplan für das Neue Jahr.

Bibelleseplan für das Neue Jahr

 

2017

Donnerstag, 21.12.2017 (51. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Weihnachtspredigt 2017 "Das Vorrecht, Gottes Kind zu sein"

Freitag, 08.12.2017 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 27

Donnerstag, 30.11.2017 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 25-26

Sonntag, 26.11.2017 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 24,1

Samstag, 18.11.2017 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 23

Freitag, 10.11.2017 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 22

Freitag, 03.11.2017 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 21

Donnerstag, 26.10.2017 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 20

Donnerstag, 12.10.2017 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 19,13-29

Donnerstag, 05.10.2017 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 18,1-19,12

Donnerstag, 28.09.2017 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 17

Donnerstag, 21.09.2017 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 16

Donnerstag, 14.09.2017 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 15

Donnerstag, 07.09.2017 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 13,13-14,22

Freitag, 01.09.2017 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 12,1-13,12

Donnerstag, 24.08.2017 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 11

Donnerstag, 17.08.2017 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 9,11-10,22

Donnerstag, 10.08.2017 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 8,1-9,10

Freitag, 04.08.2017 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 15-25

Freitag, 28.07.2017 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 4-14

Samstag, 22.07.2017 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 1-3

Donnerstag, 13.07.2017 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 3. Johannesbrief

Donnerstag, 06.07.2017 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 2. Johannesbrief

Donnerstag, 29.06.2017 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,14-21

Donnerstag, 22.06.2017 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,4-13

Donnerstag, 15.06.2017 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,17-5,3

Freitag, 09.06.2017 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,7-16

Donnerstag, 01.06.2017 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,1-6

Freitag, 26.05.2017 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 3,11-24

Freitag, 19.05.2017 (20.  KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,29-3,10

Freitag, 12.05.2017 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,7-28

Donnerstag, 04.05.2017 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 1,1-2,6

Donnerstag, 17.04.2017 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Gott spricht Sünder gerecht - gerechterweise

Donnerstag, 20.04.2017 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 6-7

Donnerstag, 06.04.2017 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 4-5

Donnerstag, 30.03.2017 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 5,12-20

Donnerstag, 23.03.2017 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 4,13-5,11

Donnerstag, 16.03.2017 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 3,1-4,12

Donnerstag, 09.03.2017 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,19-2,26

Donnerstag, 02.03.2017 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,1-18

Donnerstag, 23.02.2017 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Hiob 1-3

Die Reden Elihus; Hiob 32-37  => Der Kampf um den Ruf Gottes als gerechter Herrscher

 

1)       Hiob ist gegenüber Gott so offensichtlich im Unrecht, dass ein junger Mann das Wort ergreift.  => 32,1-22

 

 

2)       Gott ist größer als wir Menschen, daher kann seine Gerechtigkeit in der Herrschaft über die Welt nicht von uns beurteilt werden.  => 33,1-33

 

 

33,1)Nun also, Hiob, hör mir zu, achte auf meine Worte! 2)Ja, ich öffne jetzt meinen Mund, die Zunge in meinem Mund spricht. 3)Meine Worte kommen geradeheraus aus meinem Herzen, was meine Lippen wissen, sprechen sie offen und ehrlich aus. 4)Der Geist Gottes hat mich gemacht, der Atem des Allmächtigen gibt mir das Leben.

 

-          „Hiob“ => Elihu spricht Hiob direkt mit Namen an, ohne irgendwelche weitere Anredeformen zu benutzen wie „Herr“. Er macht wahr, was er angekündigt hat: Er wird sich nicht bei ihm einschmeicheln, sondern offen und ehrlich zu ihm sprechen. Er fordert ihn auf, ihm, dem Jüngeren von beiden, aufmerksam zuzuhören.

-          „offen und ehrlich“ => Elihu will sich bei Hiob nicht einschmeicheln noch ihn anfeinden. Er will ihm die Wahrheit sagen in der Annahme, dass sie ihn zur Umkehr führt.

-          „der Geist Gottes hat mich gemacht“ => Elihu nimmt nicht in Anspruch, besonders weise zu sein. Das machen seine Aussagen in 33,5-7 deutlich. Er hat eine Weisheit, die jedem Menschen als von Gott geschaffenem Wesen zugänglich ist. Er ist zornig darüber, dass Hiob und seine drei Freunde von dieser Weisheit keinen Gebrauch machen.

 

33,5)Wenn du kannst, dann antworte mir. Bringe deine Argumente vor, stelle dich gegen mich auf! 6)Sieh, in Gottes Augen sind wir beide gleich, auch mich hat er vom Ton abgekniffen. 7)Du brauchst dich also nicht vor mir zu fürchten, ich werde dich nicht zu stark bedrängen.

 

-          „wenn du kannst“ => Dies scheint eine ehrliche Einladung von Elihu an Hiob zu sein, sich dem Streit mit ihm zu stellen. Es ist jedenfalls keine Beleidigung.

-          „in Gottes Augen sind wir beide gleich“ => Elihu tritt in gewisser Weise für Gott ein. Aber er nimmt nicht in Anspruch, zum Fall Hiob das letzte und entscheidende Wort zu sagen. Seine Argumente werden den Streit zwischen Hiob und Gott nicht beilegen. Er fordert Hiob lediglich auf, sich dem Streit mit ihm als einem Mitmenschen zu stellen. Elihu wird gesunden Menschenverstand walten lassen, darauf soll sich Hiob einstellen und sich einer ehrlichen Auseinandersetzung auf Augenhöhe stellen.

-          „vom Ton abgekniffen“ => Diese bildliche Redeweise rührt vom Töpfern her. Der Töpfer kneift mit den Fingern ein Stück Ton vom Tonhaufen ab, um es auf der Töpferscheibe zu einem Gefäß oder Gegenstand zu formen.

-          „du brauchst dich also nicht vor mir zu fürchten“ => Hiob hat sich mit Gott angelegt und weiß, mit wem er sich da angelegt hat. Darum hat er große Angst. Elihu weiß das und legt Wert darauf, festzustellen, dass er nicht an Gottes Stelle steht. Er redet zu ihm wie von Mensch zu Mensch.

 

33,8)Nun denn, ich habe dich sagen hören, den Klang deiner Worte habe ich noch im Ohr: 9)„Ich bin rein, keiner Übertretung schuldig. Ich bin unschuldig, frei von jedem Tadel. 10)Doch Gott erfindet immer neue Gründe, um zornig auf mich zu sein; er sieht mich als seinen Feind an. 11)Er legt meine Füße in den Block, er überwacht argwöhnisch alle meine Wege.“

 

-          „den Klang deiner Worte habe ich noch im Ohr“ => Elihu fasst Hiobs Standpunkt in den folgenden Versen mit eigenen Worten zusammen, wobei er in Vers 10 aus 13,24 zitiert und in Vers 11 aus 13,27. Hiob meint, dass Gott ihn Leiden lässt als Strafe für eine Sünde, die er nicht begangen hat. Und dass Gott ihn trotz seiner Schuldlosigkeit leiden lässt, sieht Hiob als Ausdruck der grundlosen Feindschaft Gottes gegen ihn an.

-          „er legt meine Füße in den Block“ => Elihu zitiert hier aus 13,27, wo Hiob sich darüber beklagt, dass Gott ihn durch die Leiden schon vorverurteilt hat. Er hat, bildlich gesprochen, Hiob bereits vor der offiziellen Gerichtsverhandlung in einen Block legen lassen, was einer Gefangennahme gleichkommt. Die Leiden zeugen gegen Hiob, ohne dass es zu einer offiziellen Anklage gekommen wäre.

 

33,12)Hierin bist du nicht im Recht. Ich sage dir warum: Gott ist größer als der Mensch! 13)Warum klagst du Gott an? Niemand kann auf all die Worte Gottes antworten. 14)Denn Gott spricht auf die eine Art und auf die andere. Das ist wahr, auch wenn Sterbliche es nicht wahrnehmen mögen.

 

-          „Gott ist größer als der Mensch“ => Elihu will hier wohl mehr sagen als dass Gott stärker ist als die Menschen. Sondern er hebt hervor, dass Gott in seiner Herrschaft über die Welt komplexer handelt, als wir Menschen uns das vorstellen können. Hiob unterstellt Gott böse Motive in der Annahme, er lasse ihn zu Unrecht leiden. Für Elihu steht fest, dass Gott gegenüber Hiob keine bösen Absichten hegen kann. Welche Gründe Elihu darin sieht, dass Gott Hiob leiden lässt, bleibt bis jetzt noch offen. Aber er hat mit seiner Aussage grundsätzlich Recht, dass sich Hiob als begrenzter Mensch nicht in der Position befindet, Gott seinem Urteil zu unterziehen.

-          „Niemand … Denn“ => Der Gedankengang scheint der zu sein: Hiob sollte Gott nicht dafür anklagen, dass er schweigt. Denn Gott schweigt gar nicht, sondern spricht so viel, dass niemand ihm auf all die Worte antworten kann. Ja, Vers 14, Gott spricht auf mancherlei Weise zu den Menschen. Es ist nur so, dass sie es nicht wahrnehmen, nicht wahrnehmen wollen.

 

 33,15)Im Traum, in einer Vision bei Nacht, wenn die Sterblichen in tiefen Schlaf gefallen sind, wenn sie auf ihrem Bett liegen, 16)dann öffnet er ihr Ohr und warnt sie mit Nachdruck. 17)Er tut dies, um sie von ihrem bösen Tun abzubringen und ihren Hochmut in die Schranken zu weisen. 18)Auf diese Weise hält er sie von der Grube zurück, davon, dass sie den Fluss des Todes überqueren.

 

-          „dann öffnet Gott ihr Ohr und warnt sie mit Nachdruck“ => Hiob sprach in 7,14 von Albträumen, die Gott ihm schickt. Er versteht sie als ein Mittel, mit dem Gott ihn quälen will, ohne Grund. Elihu weist nun darauf hin, dass Gott Albträume aus einem bestimmten Grund schickt: Um die betreffende Person zu warnen und sie vom bösen Tun abzubringen.

-          „hält er sie von der Grube zurück“ => Elihu sagt hier, dass Gott diejenigen, die Gottes Warnungen annehmen, davor bewahrt, vorzeitig in das Totenreich hinabzusteigen.

-          „Fluss des Todes“ => Gemeint ist hier wohl ein unterirdischer Fluss, von dem man weithin dachte, dass er auf dem Weg ins Totenreich überquert würde.

 

33,19)Gott mahnt die Menschen auch durchs Krankenlager, wenn jemand Schmerz in allen Gliedern fühlt. 20)Du magst kein Essen sehn vor lauter Ekel, hast sogar Abscheu vor deiner Lieblingsspeise. 21)Zusehends nimmst du ab, dein Fleisch verschwindet; deine Knochen, sonst verborgen, liegen bloß. 22)Du kommst der Grube immer näher; du kommst denen immer näher, die den Tod bringen.

 

-          „Gott mahnt die Menschen auch durch das Krankenlager“ => Nach Träumen ist dies die zweite Weise, durch die Gott zu Menschen spricht und sie zur Umkehr mahnt. Die drei Freunde Hiobs vermochten seinem Leiden auch eine mahnende, erziehende Absicht von Seiten Gottes zuschreiben. Elihu hebt aber in 33,23-30 stärker als sie hervor, dass Gott es mit denen, die er leiden lässt, wirklich gut meint. Er will sie vor einem vorzeitigen Tod retten.

-          „die den Tod bringen“ => Gemeint sind Dämonen aus dem Totenreich, die die Verstorbenen ins Totenreich bringen.

 

33,23)Aber vielleicht steht ihm ein Engel zur Seite, ein Mittler, einer von den Tausend, einer, der ihm erklärt, was richtig ist.

 

-          „Engel“ => Elihu spricht hier wohl von einem Engel. Aber einige der Aufgaben, die er dem Engel zuschreibt, übernimmt er selbst.

-          „ein Mittler“ => Der Engel erklärt als Mittler die Bedeutung, die die Krankheit hat, welche Absicht Gott damit am Kranken verfolgt. Er weist ihn auf Gottes Rettungsabsichten mit der Krankheit hin und ruft ihn zur Umkehr. Wichtig ist hier festzuhalten, dass Elihus Mittler ein ganz anderer ist als der Schiedsmann, von dem Hiob in 9,33 spricht. Hiob wünschte sich dort einen Mittler, der vor Gott und gegen Gott für Hiobs Gerechtigkeit eintritt. Elihus Mittler steht ganz auf Gottes Seite und ruft Hiob zur Umkehr mit dem Hinweis auf Gottes Gnade.

-          „einer von den Tausend“ => Dies ist wohl eine Aussage darüber, dass es viele, nämlich genügend Engel gibt, die Gott bereitgestellt hat, um den Kranken beizustehen.

 

33,24)Und vielleicht hat er Mitleid mit ihm und sagt: „Rette ihn, dass er nicht in die Grube hinab muss! Ich habe ein Lösegeld gefunden. 25)Lass seinen Körper wieder gesünder werden als in der Jugend, lass ihn zurückkehren zu seiner jugendlichen Kraft!“

 

-          „rette ihn“ => Elihu spricht davon, dass der Engel vielleicht Mitleid mit einem Leidenden wie Hiob hat und Gott für ihn um Rettung bittet.

-          „Lösegeld“ => Die Rede ist hier wohl nicht von einem stellvertretenden Sühneopfer, das für Hiob und seinesgleichen bereitgestellt wird. Es liegt hier eine bildliche Redeweise vor und worauf das Lösegeld bezogen ist, wird nicht gesagt.

 

33,26)Dann wird er zu Gott flehen, und der wird ihn annehmen. Er wird sich an der Gemeinschaft mit Gott freuen und jubeln; Gott wird seine Gerechtigkeit wieder herstellen. 27)Er wird dann vor anderen singen und bekennen: „Ich habe gesündigt und das Recht verdreht. Dabei hat es mir nichts gebracht. 28)Gott hat mein Leben davor gerettet, in die Grube hinabzufahren; ich darf das Licht sehen.“

 

-          „seine Gerechtigkeit wieder herstellen“ => Gemeint ist hier, dass Gott die Gerechtigkeit des Leidenden, der umkehrt, wieder herstellt, und zwar sichtbar. Er wird ihn äußerlich wieder so dastehen lassen, dass andere daran ablesen können: Er ist mit Gott wieder im Reinen. An dieser Stelle scheint zum ersten Mal sichtbar zu werden, dass auch Elihu ziemlich stark im Raster des TEZ denkt.

-          „dabei hat es mir nichts gebracht“ => Der ehemals Leidende, den Gott wiederherstellt, bekennt, dass seine Sünde ihm nichts gebracht hat, nichts als Leiden.

-          „ich darf das Licht sehen“ => Licht ist hier das Gegenteil der Dunkelheit im Grab; es steht für das Leben. Es zu sehen meint, am Leben zu bleiben und sich darüber zu freuen.

 

33,29)All diese Dinge tut Gott, zwei-, dreimal mit einem Menschen, und rettet damit sein Leben vor der Grube, auf dass er vom Licht des Lebens erleuchtet werde.

 

-          „zwei-, dreimal“ => Gemeint ist hier nicht, dass Gott nur zwei- bis dreimal versucht, einen Menschen zu retten. Sondern es wird hier seine Gnade hervorgehoben: Oft genug spricht Gott zu einem Menschen, um ihn vor dem Tod zu bewahren: durch Träume, durch Krankheit, durch einen Engel.

-          „vom Licht des Lebens erleuchtet“ => Elihu spricht hier davon, vom Leben eingehüllt und darin eingetaucht zu sein. Es geht darum, dass nach der Rettung vor dem Tod das Leben in seiner Fülle erfahren wird.

 

33,31)Achte du, Hiob, gut auf meine Worte! Bleib still und lass mich weiter reden! 32)Wenn du etwas zu sagen hast, lass es mich hören! Rede nur, denn ich möchte dich wieder zur Gerechtigkeit führen! 33)Aber wenn du nichts zu sagen hast, dann höre mir weiter zu! Dann schweig und lass mich dich Weisheit lehren!

 

-          „denn“ => Elihu gibt hier wohl den Hauptgrund an, weshalb er zu Hiob redet. Er ermutigt ihn zu reden, vor allem aber dazu, auf ihn zu hören. Warum? Weil Elihu es gut mit ihm meint, er möchte, dass Hiob wieder in den früheren Stand der Gerechtigkeit zurückkehrt.

-          „zur Gerechtigkeit führen“ => In 32,2 wurde erwähnt, dass Elihu zornig war über Hiob, weil er sich für gerechter als Gott ansah. Elihu will Hiob zur Gerechtigkeit führen, indem er ihm vor allen Dingen diesen Anspruch austreibt. Wenn Hiob anerkennt, dass Gott gerecht ist in dem, wie er mit ihm handelt, dann wird Gott sich über ihn erbarmen und wiederherstellen. Gott wird Hiob dann als Gerechten ansehen und ihn äußerlich durch Gesundheit und Wohlstand vor den Menschen als Gerechten dastehen lassen.

-          „lass mich dich Weisheit lehren“ => Manche Ausleger meinen, dass Elihu hochmütig und anmaßend ist. Aber er nimmt hier nur in Anspruch, was alle Weisheitslehrer von sich behaupten, dass sie Weisheit lehren. Gleichwohl wird sich in den weiteren Reden von Elihu zeigen, ob er den Fall Hiob richtig beurteilt.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?