Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Durch Christus neue Schöpfung

Zeitpunkt der letzten Bearbeitung

Donnerstag, 18.07.2019, 21.19 Uhr


Aktuelles

Veranstaltungen

und Seminare

 

Bibelnachmittage in Gummersbach

 

Gastgeber:

Bibelgemeinde Gummersbach e. V.

Wo:
Hohe Straße 26, 51643 Gummersbach

 

Wann:

Sonntag, 09.06.2019, 15.00 Uhr

Thema:
Gott mit Freuden dienen aus einem von ihm geschenkten neuen Leben (Römerbrief, Kapitel 7).

 

 

 

 

Beiträge (chronologisch)

 

2019

Donnerstag, 18.07.2019 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 5,1-12

Donnerstag, 11.07.2019 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,21-31

Donnerstag, 04.07.2019 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 4,8-20

Donnerstag, 27.06.2019 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,23-4,7

Donnerstag, 20.06.2019 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,15-22

Freitag, 14.06.2019 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,10-14

Donnerstag, 06.06.2019 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 3,1-9

Donnerstag, 23.05.2019 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,15-21

Donnerstag, 16.05.2019 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,11-14

Donnerstag, 09.05.2019 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 2,1-10

Donnerstag, 02.05.2019 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,11-24

Montag, 29.04.2019 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung zu Galaterbrief 1,1-10

Donnerstag, 18.04.2019 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,29-50,26

Freitag, 12.04.2019 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 49,1-28

Donnerstag, 04.04.2019 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 48

Donnerstag, 28.03.2019 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 46,28-47,31

Freitag, 22.03.2019 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,16-46,7

Sonntag, 17.03.2019 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 45,1-15

Freitag, 08.03.2019 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,18-34

Freitag, 01.03.2019 (8., 9. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 44,1-17

Auslegung 1. Mose 43,15-34

Donnerstag, 14.02.2019 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,28-43,14

Freitag, 25.01.2019 (3., 4. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 42,1-27 (4. KW)

Auslegung 1. Mose 41 (3. KW)

Donnerstag, 10.01.2019 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 40

 

 

2018

 

Dienstag, 25.12.2018 (51. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zu den Predigten.

"Weihnachten - Eine Einladung zur selbstvergessenen Freude am ewigen Vater und seinem ewigen Sohn"

Predigt über Johannes 5,30-47
Predigt über Johannes 5,16-29

Donnerstag, 13.12.2018 (50. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 39

Donnerstag, 06.12.2018 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 38

Donnerstag, 29.11.2018 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 37

Freitag, 23.11.2018 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 33

Donnerstag, 15.11.2018 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 32

Freitag, 09.11.2018 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 31,1-32,1

Freitag, 02.11.2018 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 30,25-43

Donnerstag, 25.10.2018 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,31-30,24

Freitag, 19.10.2018 (42. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 29,1-30

Donnerstag, 11.10.2018 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 28,10-22

Donnerstag, 04.10.2018 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 27,30-28,9

Donnerstag, 27.09.2018 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 26,34-27,29

Donnerstag, 20.09.2018 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 25,19-33

Montag, 17.09.2018 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 22

Donnerstag, 06.09.2018 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 21,1-21

Donnerstag, 30.08.2018 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 20

Freitag, 24.08.2018 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 19

Freitag, 17.08.2018 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 18

Donnerstag, 09.08.2018 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 17

Donnerstag, 02.08.2018 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 16

Donnerstag, 26.07.2018 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 15

Freitag, 20.07.2018 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 13,3-14,24

Freitag, 13.07.2018 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Auslegung 1. Mose 12,4-13,2

Donnerstag, 05.07.2018 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Auslegungen.

Einleitung in die Abrahamsgeschichte 1. Mose 12-25

Donnerstag, 28.06.2018 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,15-23

Freitag, 22.06.2018 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 6,1-10

Donnerstag, 14.06.2018 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,14-21

Sonntag, 10.06.2018 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,12-14

Dienstag, 29.05.2018 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 5,1-11

Donnerstag, 24.05.2018 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 4,9-25

Donnerstag, 17.05.2018 (20. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,27-4,8

Freitag, 11.05.2018 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,9-20

Donnerstag, 03.05.2018 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 3,1-8

Donnerstag, 26.04.2018 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,17-29

Donnerstag, 19.04.2018 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Predigt über Römerbrief 2,1-16

Donnerstag, 12.04.2018 (15. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 42

Donnerstag, 05.04.2018 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,15-41,26

Sonntag, 01.04.2018 (12., 13. KW)

Heute erscheinen zwei neue Beiträge zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 40,6-15 (13. KW)

Auslegung zu Hiob 38,39-40,5 (12. KW)

Donnerstag, 15.03.2018 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 38,1-38

Samstag, 10.03.2018 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 36-37

Donnerstag, 01.03.2018 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 34-35

Freitag, 23.02.2018 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 33

Donnerstag, 15.02.2018 (7. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 32

Donnerstag, 08.02.2018 (6. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 31

Samstag, 03.02.2018 (5. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 30

Samstag, 27.01.2018 (4. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 29

Donnerstag, 18.01.2018 (3. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 28

Samstag, 13.01.2018 (2. KW)

Heute erscheint ein neuer Bibelleseplan.

Bibelleseplan (Beitrag)

Donnerstag, 04.01.2018 (1. KW)

Heute erscheint ein Bibelleseplan für das Neue Jahr.

Bibelleseplan für das Neue Jahr

 

2017

Donnerstag, 21.12.2017 (51. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Weihnachtspredigt 2017 "Das Vorrecht, Gottes Kind zu sein"

Freitag, 08.12.2017 (49. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 27

Donnerstag, 30.11.2017 (48. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 25-26

Sonntag, 26.11.2017 (47. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 24,1

Samstag, 18.11.2017 (46. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 23

Freitag, 10.11.2017 (45. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 22

Freitag, 03.11.2017 (44. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 21

Donnerstag, 26.10.2017 (43. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 20

Donnerstag, 12.10.2017 (41. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 19,13-29

Donnerstag, 05.10.2017 (40. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 18,1-19,12

Donnerstag, 28.09.2017 (39. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 17

Donnerstag, 21.09.2017 (38. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 16

Donnerstag, 14.09.2017 (37. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 15

Donnerstag, 07.09.2017 (36. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 13,13-14,22

Freitag, 01.09.2017 (35. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 12,1-13,12

Donnerstag, 24.08.2017 (34. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 11

Donnerstag, 17.08.2017 (33. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 9,11-10,22

Donnerstag, 10.08.2017 (32. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 8,1-9,10

Freitag, 04.08.2017 (31. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 15-25

Freitag, 28.07.2017 (30. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 4-14

Samstag, 22.07.2017 (29. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zum Philemonbrief 1-3

Donnerstag, 13.07.2017 (28. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 3. Johannesbrief

Donnerstag, 06.07.2017 (27. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 2. Johannesbrief

Donnerstag, 29.06.2017 (26. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,14-21

Donnerstag, 22.06.2017 (25. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 5,4-13

Donnerstag, 15.06.2017 (24. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,17-5,3

Freitag, 09.06.2017 (23. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,7-16

Donnerstag, 01.06.2017 (22. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 4,1-6

Freitag, 26.05.2017 (21. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 3,11-24

Freitag, 19.05.2017 (20.  KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,29-3,10

Freitag, 12.05.2017 (19. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 2,7-28

Donnerstag, 04.05.2017 (18. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu 1. Johannesbrief 1,1-2,6

Donnerstag, 17.04.2017 (17. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zu den Predigten.

Gott spricht Sünder gerecht - gerechterweise

Donnerstag, 20.04.2017 (16. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 6-7

Donnerstag, 06.04.2017 (14. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Hiob 4-5

Donnerstag, 30.03.2017 (13. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 5,12-20

Donnerstag, 23.03.2017 (12. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.

Auslegung zu Jakobus 4,13-5,11

Donnerstag, 16.03.2017 (11. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 3,1-4,12

Donnerstag, 09.03.2017 (10. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,19-2,26

Donnerstag, 02.03.2017 (9. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Jakobus 1,1-18

Donnerstag, 23.02.2017 (8. KW)

Heute erscheint ein neuer Beitrag zur Bibelauslegung.
Auslegung zu Hiob 1-3

1)       Gott kommt zu Abraham und Sara und bekräftigt seine Zusage, dass sie einen Sohn bekommen werden, auf den die Zusagen Gottes übergehen werden.  (18,1-15)

 

18,1)Der Herr erschien Abraham bei den Eichen von Mamre, als er gerade in der Mittagshitze am Eingang seines Zeltes saß. 2)Als er aufblickte, sah er wenige Schritte vor sich drei Männer stehen. Sofort lief er ihnen vom Eingang des Zeltes aus entgegen und verneigte sich vor ihnen bis zum Boden. 3)Er sagte: „Mein Herr, wenn ich Gunst in deinen Augen gefunden habe, dann geh doch nicht an deinem Knecht vorüber. 4)Lasst euch Wasser bringen. Ihr könnt euch die Füße waschen und es euch unter dem Baum bequem machen. 5)Ich will unterdessen etwas zu Essen holen, damit ihr euch daran stärken könnt. Danach mögt ihr weiterziehen. Wozu seid ihr ihr sonst hier vorbeigekommen?“ „Es ist gut“, sagten sie. „Tu, was du vorhast!“ 6)Abraham eilte ins Zelt zu Sara und sagte: „Schnell, nimm drei Backschüsseln voll von deinem besten Weizenmehl, mach einen Teig und backe Brotfladen!“ 7)Dann lief er zum Vieh, suchte ein schönes, gesundes Kalb aus und gab es dem Knecht. Der beeilte sich, es zuzubereiten. 8)Abraham holte Rahm und Milch und das Kalb, dass er hatte zubereiten lassen, und setzte es ihnen vor. Mit eigener Hand bediente er sie und stand dabei, während sie aßen.

 

-          „sofort“ => In den Versen 2-9 wird hervorgehoben, dass Abraham sehr gastfreundlich ist. Er steht seinen Gästen, trotz der Mittagshitze, zur Verfügung, und möchte sie nicht ziehen lassen, ohne ihnen vorher eine Wohltat erwiesen zu haben.

-          „mein Herr“ => Abraham erkennt einen der drei Männer als ihren Anführer und spricht ihn an. Wahrscheinlich hat Abraham an dieser Stelle noch nicht erkannt, dass es sich um den Engel des Herrn handelt bzw. um Gott selbst. Er denkt wohl, es handelt sich um Menschen und spricht deren Anführer ehrerbietend mit „mein Herr“ an.

-          „mit eigener Hand bediente er sie“ => Abraham wird hier als ein Vorbild an Gastfreundschaft beschrieben. Im Neuen Testament wird auch deutlich gemacht, dass die Jünger von Jesus anderen Gastfreundschaft erweisen sollen (Röm.12,13; Hebr.13,2; 1.Petr.4,9; 3.Joh.5-8; 1.Tim.3,2; 5,10).

 

18,9)Sie fragten ihn dann: „Wo ist deine Frau Sara?“ „Drinnen im Zelt“, antwortete Abraham. 10)Da sagte er (der Herr): „Nächstes Jahr um diese Zeit komme ich wieder zu dir, dann wird Sara, deine Frau, gewiss einen Sohn haben.“ Sara stand im Rücken des Gastes am Zelteingang und horchte. 11)Abraham und Sara waren damals schon alt, und Sara war schon lange über die Wechseljahre hinaus. 12)Sie lachte in sich hinein und dachte: „Jetzt, wo ich alt und verwelkt bin, soll ich nochmal Lust verspüren? Und mein Mann ist auch schon viel zu alt.“ 13)Da sagte der Herr zu Abraham: „Warum hat Sara gelacht und bei sich gedacht: ´Wo ich nun so alt geworden bin, wie soll ich da noch ein Kind zur Welt bringen?` 14)Ist für den Herrn irgendetwas unmöglich? Nächstes Jahr um die verabredete Zeit komme ich wieder zu dir, und dann wird Sara einen Sohn haben.“ 15)Sara leugnete: „Ich habe nicht gelacht!“ Sie hatte nämlich Angst bekommen. Aber der Herr erwiderte: „Doch, du hast gelacht!“

 

-          „lachte“ => Abraham lachte schon, als Gott ankündigte, er würde durch Sara einen Sohn bekommen (17,17). Nun lacht Sara auch, als Gott ihr dieselbe Zusage macht. Sowohl bei Abraham als auch bei Sara kommt durch das Lachen ihr Unglauben gegenüber der Zusage Gottes zum Ausdruck.

-          „dann wird Sara einen Sohn haben“ => Gott tadelt Sara wohl für ihren Unglauben gegenüber seiner Zusage. Aber statt dass Gott die Zusage zurücknimmt, bekräftigt er sie. So stärkt er den Glauben derjenigen, die er erwählt hat.

-          „Angst“ => Sara hat Angst vor dem Gast bekommen, weil er in ihr Herz schauen kann.

-          „doch“ => Gott spricht Sara direkt an und bekräftigt, dass er ihr ins Herz geschaut hat und sie ihr Inneres nicht vor ihm verbergen kann. Zum einen tadelt Gott sie wegen ihres Unglaubens. Zum anderen aber gibt er ihr ein Zeichen: Er, der in ihr Inneres blicken kann, der kann auch in ihrem Leib bewirken, dass sie fruchtbar wird.

 

 

2)       Gott weiht Abraham in seine Absichten bezüglich Sodom ein, und ermutigt Abraham bezüglich Lot zu bitten.  => Gott will, dass Abraham und seine Nachkommen wichtige Grundsätze darüber verstehen, wie Gott seine Herrschaft vollendet. Dies geschieht durch Gericht und Gnade, und Gott will im Blick auf sein Gericht um Gerechtigkeit und Gnade gebeten werden.  (18,16-33)

 

18,16)Dann erhoben sich die Männer und blickten hinab in Richtung Sodom. Abraham begleitete sie ein Stück auf dem Weg. 17)Der Herr dachte: „Sollte ich wirklich vor Abraham verheimlichen, was ich mit Sodom vorhabe? 18)Ich habe ihm doch zugesagt, dass er zum Vater eines großen und mächtigen Volkes werden soll. Alle Völker der Erde sollen durch ihn meinen Segen erfahren. 19)Ich habe ihn in die Gemeinschaft mit mir berufen, damit er seine Söhne und seine Hausangehörigen, die noch nach ihm leben werden, darin belehrt, ein Leben zu führen, das Gott gefällt. Sie sollen Gerechtigkeit und Recht üben, damit der Herr an ihnen seine Zusage einlösen kann.“ 20)Und so sagte der Herr: „Über die Leute von Sodom und Gomorra sind schwere Klagen zu mir gedrungen. Ihre Sünde ist tatsächlich sehr schwerwiegend. 21)Ich will hinabgehen und sehen, ob die Klagen, die zu mir gedrungen sind, der Wahrheit entsprechen und die Städte es verdient haben, vernichtet zu werden. Falls nicht, will ich dies in Erfahrung bringen.“

 

-          „verheimlichen“ => Gott würdigt Abraham und alle, die zu ihm gehören, seinen Willen zu kennen. Er zeigt ihnen, wie sie unter seiner Herrschaft leben sollen. Er bewahrt sie davor, dem Bösen und dem Gericht Gottes über das Böse zu verfallen.

-          „ein Leben zu führen, das Gott gefällt“ => Wörtlich ist von dem „Weg des Herrn“ die Rede. „Weg“ bedeutet so viel wie eine Weise, sein Leben zu führen. Der „Weg des Herrn“ ist eine Weise, sein Leben zu führen, die mit dem Willen Gottes übereinstimmt, die ihm gefällt.

-          „damit“ => Auch hier wird deutlich, dass der Bund Gottes mit Abraham neben bedingungslosen Elementen auch Bedingungen enthält: Wenn die Bundespartner Gottes in seinem Bund mit Abraham und seinen Nachkommen die Erfüllung seiner Zusagen erleben wollen, müssen, wenn auch nicht vollkommen, so doch sichtbar in dem Willen Gottes leben. Dies ist nicht die Grundlage, um seine Zusagen zu empfangen. Und doch erweisen sich die Nachkommen Abrahams durch Gehorsam als wahre Bündnispartner Gottes.In ihrem Leben ist sichtbar, dass sie zu Gott gehören, vor allem darin, dass sie Gott vertrauen, ihre Mitmenschen lieben und sich nach der Vollendung der Herrschaft Gottes sehnen.

-          „hinabgehen und sehen“ => Gott weiß alles und muss nicht besondere Erkundungen anstellen, um etwas zu erfahren. Es wird hier aber unseretwegen hervorgehoben, dass Gott Verbrechen sehr sorgfältig untersucht und ihnen auf den Grund geht, bevor er sie bestraft. Gott ist unparteiisch und ein gerechter Richter.

 

18,22)Die beiden Männer gingen in Richtung Sodom, während Abraham vor dem Herrn stehen blieb. 23)Abraham trat an ihn heran und sagte: „Willst du wirklich Gerechte und Ungerechte ohne Unterschied vernichten? 24)Vielleicht gibt es in Sodom 50 Gerechte. Willst du sie auch umkommen lassen und nicht lieber die ganze Stadt verschonen wegen der 50? 25)Fern liege es dir, deinen Namen zu entweihen, indem du die Gerechten zusammen mit den Ungerechten tötest und sie alle gleich behandelst, fern liege es dir! Der höchste Richter der ganzen Welt muss doch Gerechtigkeit üben!“

 

-          „Gerechte“ => Gemeint sind nicht vollkommen Gerechte, also solche, die sich vor Gott nie etwas zuschulden hätten kommen lassen. Sondern es bezieht auf solche, die im Glauben vor Gott leben, und zwar so, dass es sie von den anderen Menschen, die ohne Gott leben, abhebt.

-          „Ungerechte“ => Damit sind vom Zusammenhang vor allem solche gemeint, die ihre Mitmenschen mit Gewalt unterdrücken und sich eine selbstherrliche Herrschaft anmaßen.

-          „50“ => Das ist, wenn man die Größe kleinerer Ortschaften in der damaligen Zeit berücksichtigt, wohl ungefähr die Hälfte der Einwohner Sodoms.

-          „muss“ => Abraham macht Gott hier keine Vorschriften. Vielmehr richtet er eine dringliche Bitte an ihn, gemäß seiner göttlichen Gerechtigkeit Gericht zu üben. Würde Gott es nicht tun, würde er seinen eigenen Namen entweihen, was für Abraham das Schlimmste wäre, was passieren könnte. Was Abraham hier voraussetzt, ist Folgendes: Wenn es darum geht, Menschen einzig nach dem zu beurteilen, was sie durch ihre Taten verdient haben, dann haben alle, einschließlich Abraham, den Tod verdient. Wenn aber Gott diejenigen, die er wegen ihres Glaubens für gerecht erklärt hat, für ihre Sünden bestrafen würde, wäre er ungerecht.

 

26)Der Herr antwortete: „Wenn ich in Sodom fünfzig Gerechte finde, will ich ihretwegen die ganze Stadt verschonen. 27)Abraham wandte sich wieder an den Herrn: „Ich habe es mir vorgenommen, zu meinem Herrn zu reden, obwohl ich nur Staub und Asche bin. 28)Vielleicht fehlen an den 50 Gerechten nur 5. Willst du wegen der fehlenden 5 die ganze Stadt vernichten?“ Der Herr antwortete: „Ich vernichte sie nicht, wenn ich 45 Gerechte finde.“ 29)Abraham fuhr fort, zu Gott zu reden: „Und wenn es nur 40 Gerechte gibt?“ Der Herr erwiderte: „Dann verschone ich die Stadt wegen der 40.“ 30)„Bitte Herr“, sagte Abraham, „werde nicht zornig über mich, wenn ich weitergehe. Vielleicht sind es nur 30.“ „Dann verschone ich sie wegen der 30.“ 31)Nochmals fing Abraham an: „Ich habe es mir nun einmal vorgenommen, zu meinem Herrn zu reden. Vielleicht sind es nur 20.“ „Ich vernichte sie auch nicht wegen 20.“ 32)„Nur noch ein einziges Mal lass mich reden, Herr“, sagte Abraham, „werde nicht zornig. Vielleicht sind es nur 10!“ Der Herr antwortete: „Ich vernichte sie auch nicht wegen 10.“ 33)Als der Herr mit Abraham ausgeredet hatte, ging er weg, und Abraham kehrte zurück an seinen Wohnort.

 

-          „ihretwegen die ganze Stadt verschonen“ => Gott ist bereit, Menschen, die sich gegen ihn auflehnen, mit Geduld zu begegnen; er schiebt ihre gerechte Bestrafung auf. Ein weiterer Grund, warum Gott dies tut, wird hier genannt: Er verschont eine ganze Gesellschaft für eine Zeit lang, wenn darin Menschen sind, die an ihn glauben und für ihre Mitmenschen beten. Abraham betet für Sodom vor allem um seines Neffen Lot willen, der dort wohnt. Das mag uns ermutigen, in besonderer Weise für Angehörige und Freunde zu beten, die Gott nicht kennen. Eine endgültige Scheidung von Gerechten und Ungerechten vollzieht Gott im jüngsten Gericht. Und vorher werden Gerechte und Ungerechte durch den zeitlichen Tod geschieden.

-          „vorgenommen … Herrn … Staub und Asche“ => Abraham ist ein Vorbild im Gebet: Er ist zum einen demütig vor Gott und zum andern beharrlich in seinen Bitten.

-          „ging weg“ => Gott beendet das Gespräch mit Abraham. Gott wird gegenüber Sodom und Gomorra so handeln, wie es beispielhaft für zukünftige Gerichte sein wird. Sein Gericht ist gerecht und auch für Menschen als gerecht nachvollziehbar. Es ist durch mehrere Kennzeichen geprägt, die alle sein göttliches Wesen widerspiegeln:

1) Gott richtet nicht nach dem Hörensagen, sondern nach dem, was wirklich geschehen ist. Um dieses Prinzip dem Menschen zu veranschaulichen, schickt Gott zwei Zeugen in die Stadt, die die Anklage überprüfen.

2) Gott bezieht in sein Gerichtshandeln die Gebete der Gläubigen mit ein. Er will, dass sie seine Maßstäbe, die dem Gericht zugrunde liegen, verstehen und dementsprechend zu ihm beten.

3) Gott übt im Gericht Barmherzigkeit mit denen, die von anderen unterdrückt werden und befreit sie aus ihrer Gewalt.

4) Gott hat Geduld mit denen, die eigentlich sein Gericht verdient haben. Deshalb ist er bereit, ihnen Raum zur Umkehr zu geben.

5) Gottes Geduld ist nicht unbegrenzt. Irgendwann ist ein Maß an Ungerechtigkeit und Unterdrückung überschritten, so dass Gottes Gericht unausweichlich wird.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?